Aktive – Auftakt nach Maß

Endlich wieder Bezirksligafußball hieß es Mittwoch Abend. Zwar gab es nach der langen Pause schon zwei Pokalspiele, doch alles fokussierte sich auf den Ligastart. Entsprechend groß war die Kulisse für einen Wochentag.

Zu Gast auf der Insel war der SV Oberiflingen, der mit einem 2:2 gegen Salzstetten schon ein Spiel in den Knochen hatte. Gegen eben diesen Gegner gab es vor der Corona- Pause eine schmerzhafte 1:4- Niederlage.

Auf dem eigenen Platz wollte man dieses Ergebnis vergessen machen und selbst einen guten Start in die Liga finden. Kein Zweifel ein drei Punkte wären Gold wert, um dem Ziel Klassenerhalt nicht von Beginn hinterher zu rennen.

Ansprechende erste Halbzeit mit Pausenführung

Mario Haist und Nico Schuler kamen im Vergleich zur Pokalpartie gegen Ahldorf für Franzl Waltersbacher und Felix Broß in die erste Elf, ansonsten vertraute Sven Schröder dem bekannten Personal.

Beide Seiten wollten keine Fehler machen und Sicherheit gewinnen, das war in den ersten Minuten deutlich zu spüren. Die reifere Spielanlage zeigten dabei die Gastgeber. Mehr Ballbesitz ohne aber das Tor der gelben Gäste in Gefahr zu bringen. Trotzdem näherten sich diese nach 20 Minuten erstmals dem Sechzehner an. Der Schuss verfehlte das Gehäuse von Max deutlich.
Im Gegenzug der erste lange Ball auf Nico Göcks, der sich im Strafraum stark behauptet, aber noch am Keeper der Gäste scheiterte. Die anschließende Ecke verwertete dann jedoch Michael Schmelzle zum umjubelten 1:0.
Mit der Führung im Rücken gewann das Spiel der Schröder- Elf weiter an Sicherheit, jedoch ohne die großen Offensivaktionen.

Mit dem Pausenpfiff ließ Nico Göcks die beste Chance des ersten Durchgangs ungenutzt, als Mathis Schleh auf der linken Seite steil geschickt wurde und in die Mitte flankte. So ging es mit einem knappen aber nicht unverdienten 1:0 in die Kabinen.

Schmelzle schnürt den Dreierpack

Schröder tauschte zur Halbzeit einmal und brachte Danny Blötscher für Mathis Schleh. Spielanteile blieben unverändert. Aus dem Nichts stand Nico Göcks in der 50. Minute nach einem Abwehrfehler der Gäste alleine vor dem Tor, scheiterte aber wieder am Gästekeeper.
Das Spiel kam in eine entscheidende Phase. Durch einige Unkonzentriertheiten und Ballverluste kam Oberiflingen besser ins ins Spiel. Spiel wurde hektischer und nickliger.
Genau in diese Phase das 2:0. Erfolgreiches Gegenpressing von Danny Blötscher, spielt den Ball zu Michael Schmelze, der mit einem schönen Schuss. Die Spielkontrolle war zurück. Man blieb am Drücker und spielte auf das 3:0.
Das fiel wieder rum nach einer Ecke. Michael Schmelze zum Dritten zur Vorentscheidung. Oberiflingen kam kurz vor Schluss noch zu seiner besten Chance, der Pfosten stand im Weg, konnte aber nichts mehr entscheidendes dagegensetzen.

Defensive blieb fehlerlos

Erstes Spiel, erster Sieg und die ersten drei wichtigen Punkte. Nach dem Schlusspfiff fiel vor allem Coach Schröder ein großer Stein vom Herz. Die Nervosität war groß, umso größer seine Freude über diesen in allen Belangen verdienten Sieg.
Neben der heute guten Chancenverwertung, war es vor allen Dingen die souveräne Defensivleistung. Man ließ kaum etwas zu und spielte damit auch gleich mal zu Null.

Mit dem guten Gefühl aus diesem ersten Gradmesser geht es am Sonntag nach Dornhan zum bisher punktlosen TSF. Dort gilt es nachzulegen und auswärts ebenfalls ein Ausrufezeichen zu setzen.