Aktive – Durchwachsenes Wochenende

Zum Abschluss der englischen Woche wollten unsere aktiven Mannschaften ein Ausrufezeichen setzen. Vor allen Dingen die ERSTE könnte eine perfekte 9- Punkte- Woche hinlegen.

ZWEITE – Sieg aberkannt & Heimniederlage

Nicht rund läuft es bis dato bei unserer ZWEITEN. Der Auswärtserfolg in Vollmaringen wurde vom Sportgericht einkassiert. Leider wurde bei zwei Spielern die 48h- Regel nicht eingehalten. Vollmaringen hat erfolgreich Beschwerde eingelegt und das Punktekonto wieder auf null gestellt.

Denn zuvor konnte die Blötscher- Truppe am Wochenende gegen die Mannschaft aus Gündringen nichts Zählbares holen. Trotz personell starker Elf u.a. mit Rückkehrer Lukas Kimmig, Debüt von Timo Gaiser war man nicht in der Lage die Punkte auf der Insel zu behalten.
Das Spielgeschehen über 90 Minuten war eindeutig auf Seiten unserer Elf. Mehr Ballbesitz, mehrere gute Chancen aber am Ende fehlte das letzte Quäntchen, um den Ball zu verwerten. Die Gäste konterten gut und gefährlich und waren schlussendlich einmal erfolgreich. Diese Führung brachten sie gepaart mit etwas Glück über die Runden.
In einer Woche gibt es gegen Altheim die Möglichkeit die ersten Punkte einzufahren.

ERSTE – Mit einem Punkt Serie ausgebaut

Die perfekte Woche sollte es für die Mannen von Sven Schröder werden. Nach Siegen gegen FDS und Vollmaringen war die Vorfreude groß den dritten Sieg einzufahren. Entsprechend euphorisch waren die Anhänger, die gegen den Tabellenzwölften aus Gündringen schon drei Punkte auf der Habenseite sahen.

Mit unverändertem Personal war der Mannschaft von Beginn der Siegeswille anzumerken. Gündringen hielt aber sehr gut dagegen und es entwickelte sich ein verhaltene Anfangsphase. Erste Aktion im 16er der Gäste noch ungefährlich. Dann aber die Megachance für Gündringer nach einem langen Ball. Man war gewarnt. Dann aber der Schock. Nach einem scheinbar schon sicheren Ball, patzte die Hintermannschaft und es stand 0:1.
Der Gegentreffer zeigte Wirkung. Die Aktionen waren nicht zielstrebig genug. Gündringen verteidigte gut und ließ kaum etwas zu. Optisch feldüberlegen ging die erste Halbzeit dem Ende entgegen. Einem Kopfball von Pascal Göcks folgte eine Großchance seines Bruders Nico, die jedoch unverwertet blieb. Mit dem knappen Rückstand ging es in die Pause. Obwohl Gündringen weitgehend harmlos, schien es ein zäher Nachmittag zu werden.

Mit einem Sturmlauf direkt nach der Pause wurde gerechnet. Das Gegenteil war der Fall. Es brannte lichterloh. Defensiv unsortiert zeigte man sich und hatte Glück nicht direkt das 0:2 zu kassieren. Einen langen Ball aus dem Halbfeld konnte der Gäste- Keeper nur bis zur Strafraumkante wegfausten. Pascal Göcks nahm den Ball volley und schoß zum 1:1 ein. Ein Traumtor brachte die Erste zurück. Direkt antworteten die Gäste und hatten die große Chance zur erneuten Führung.
Nach einem unglücklichen Handspiel im eigenen Strafraum pfiff der gut leitende Schiedsrichter Strafstoß für die Gäste. Max flog in die richtige Ecke und der Ball vorbei. Viel Glück in dieser Phase. Das Spiel blieb geprägt durch mangelnde Konzentration und Durchschlagskraft. Es war nun klar – Punkt mitnehmen! Fast mit dem Schlusspfiff jagte Nico Schuler noch einen Schuss auch 18 Metern knapp am Winkel vorbei. Es blieb beim gerechten 1:1.

Sieben Punkte aus den letzten drei Spielen sind ein toller Erfolg. 10 Punkte, Platz sechs und sieben Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz zeigen, dass man absolut im Soll ist. Kommende Woche geht es nach Altheim. Dort soll auswärts erneut gepunktet werden.