Aktive: Perfekter Rückrundenauftakt

Am vergangenen Wochenende starteten die beiden aktiven Mannschaften termintreu in die Rückrunde. Beeinflusste in den vergangenen Jahren der Winter die Vorbereitung inklusive Rückrundenauftakt, so kam die Schneearmut den Fußballern heuer zu Gute.
Eine nahezu perfekte Vorbereitung schürte die Vorfreude auf die Rückrunde. Den Schwung wollten beide Mannschaften in die Auftaktpartien gegen die Gäste des VfR Sulz mitnehmen.

Zweite: Erfolgsserie mit Heimsieg ausgebaut

Keine guten Erinnerungen hat die Bächle- Truppe an das Hinrundenspiel, das mit 2:8 verloren ging. Doch seither laufen die beiden Fieberkurven gegensätzlich. Die Sulzer stehen mit acht Punkten auf Platz 14, während unsere Jungs vor allem mit einer starken Serie (10 Punkte/5 Spiele), auf Platz elf Anschluss ans Mittelfeld gefunden hat.
Auch wenn mit Faisst, Horikov und Blötscher einige Spieler nicht zur Verfügung standen, nutze Benni Bächle die Breite des Kaders aus. Zurück in der Startelf Kapitän Denker, Jonas Schleh neu, J.D. Finkbeiner aus der A- Jugend mit Startelfeinsatz, J. Martinez mit dritten Einsatz, Comebacker Markus Schmelzle und ein Debütant aus der A- Jugend Luis Seybold.

Die erste Halbzeit des Jahres 2020 hatte genügend Luft nach oben. Man hatte zwar deutliche Ballbesitzvorteile, schaffte es aber nicht die mit 62 Gegentore zweitschlechteste Abwehr der Liga großartig in Bedrängnis zu bringen. Die eigene Abwehr wurde jedoch auch nicht wirklich gefordert. Bis auf einige Fernschüsse ging eine höhepunktsarme erste Halbzeit torlos zu Ende. Negativ aus heimischer Sicht die frühe verletzungsbedingte Auswechslung von Steffen Denker. Ersetzt wurde er von Jens Sattelberger, der heute erstmals in der Runde von der Bank kam.

Mit deutlich mehr Tempo startete die zweite Halbzeit, was an der v.a. an der Heimelf lag. Man war am Drücker. Nach einer Ecke köpfte dann der Debütant Seybold freistehend zum 1:0 ein. Die Führung wirkte wie ein Befreiungsschlag. Das eigene Spiel blieb druckvoll und die Angriffe deutlich strukturierter als in Hälfte eins. In der Folge erspielte man sich hochkarätige Chancen. Doch egal ob Sattelberger, Schleh, zweimal Seybold oder Schmelzle, keiner schaffte es das Ergebnis deutlich in die Höhe zu schrauben. So blieb das Spiel offen. Es hätte die alte Fußballerweisheit bestätigt, als nach einem Ballverlust Lukas Pellhorn in einem 1:1 stark retten musste. Es blieb bei diesem einen Warnschuss, denn einige Minuten später konnte Markus Schmelzle sein Comeback mit dem 2:0 krönen.
2:0 hieß es auch nach 90 Minuten. Der Rückrundenstart war aufgrund einer sehr guten zweiten Halbzeit geglückt. Dritter Sieg in Folge jahresübergreifend und Platz zehn mit 17 Punkten, so darf es weitergehen. Schon in einer Woche, wenn der Tabellenzwölfte aus Wittershausen auf der Insel gastiert.

Erste: 4:1 – deutliches Ausrufezeichen gesetzt

Das Fußballjahr 2019 endete wahrlich nicht nach unserem Geschmack. Fünf Niederlagen in Folge mit teilweise sehr unglücklichen Spielverläufen, ließen die Mannschaft auf den letzten Tabellenplatz abrutschen. Die Winterpause wurde genützt, um die Basis zu legen mit Mut und Leidenschaft die Tabelle von hinten aufzurollen.
Um das zu schaffen, mussten natürlich im Heimspiel gegen Sulz die drei Punkte im Murgtal bleiben. Dafür hatte Trainer Markus Neuchel, bis auf den leider erkrankten Kapitän Chris Burkhardt alle Mann Bord. 

Von Beginn war zu spüren, dass sich die Mannschaft etwas vorgenommen hatte. Man war präsent in den Zweikämpfen und ließ mit einer sehr guten Raumaufteilung dem Tabellenneunten aus Sulz keine Chance zur Entfaltung. Geduldig ohne Harakiri näherte man sich dem gegnerischen Gehäuße langsam an. In Minute 20 wurde Felix Broß in Szene gesetzt und der netzte aus zentraler Position zum verdienten 1:0 ein. Eine bisher unbekannte 100%- ige Chancenverwertung gab noch mehr Selbstverstrauen. Einige Minuten später wurde Nico Göcks im Strafraum bedient und elfmeterwürdig von den Beinen geholt. Kein Zweifel der gut leitende Schiedsrichter zeigte sofort auf den Punkt. Leon Finkbeiner verwandelte souverän zum 2:0. Bis zur Halbzeit änderte sich am guten Spiel unserer Elf nichts.
Nach bärenstarken 45 Minuten geprägt von elf hochkonzentrierten Spielern, ging es 2:0 in die Pause. Die durchaus ansprechende Kulisse war sehr zufrieden, wusste aber auch, dass noch 45 Minuten zu gehen waren. Das dürfte Markus Neuchel in der Kabine angesprochen haben und womöglich an das Heimspiel gegen Ergenzingen erinnert haben.
Die Halbzeitpause führte zu keinem Bruch des Spiels. Die Mannschaft knüpfte nahtlos da an wo sie aufgehört hatte. Mit Franzl Waltersbacher brachte Neuchel nach ca. einer Stunde frischen Wind und gab dem stark spielenden Timm Schuler eine verdiente Erholung. Kurz darauf traf Youngster Kai Sattelberger nach toller Vorarbeit von Nico Göcks zum vorentscheidenden 3:0. Die drei Punkte schienen gesichert zu sein.
Kurz Zittern hieß es als Sulz nach einem Eckball auf 1:3 verkürzte. Doch es blieb bei der Ergebniskosmetik, denn den Schlußpunkt setzte Felix Broß mit seinem zweiten Treffer zum 4:1. Der Rest war souveränes Schaulaufen mit einem Lattentreffer von Nico Göcks.
Mit der besten Saisonleistung über die vollen 90 Minuten, sicherte sich unsere Elf einen hochverdienten Auftaktdreier. 
Es habe in allen Belangen und Manschaftsteilen alles gepasst, so äußerte sich  Markus Neuchel nach dem Spiel und blickte mit der Aussage “so könnte es weitergehen” nach vorne.
Mit diesem Erfolg stehen nun zehn Punkte auf der Habenseite, aber schon in einer Woche muss der nächste Schritt gegen die SG Ahldorf- Mühlen gemacht werden.