Bambini’s, F- & E- Jugend on Tour

Am Samstag 12.01.2019 waren unsere jüngsten Teams erstmals in 2019 unterwegs und gaben ihre Visitenkarten ab.

Bambini’s in Torlaune

Ein Mammutprogramm hatten die Bambini’s beim Hallenturnier des SV Dietersweiler zu absolvieren. Zehn Mannschaften traten an, darunter auch die Nachbarvereine aus Baiersbronn und Huzenbach. Da mit Schapbach ein Team kurzfristig absagte, trat man mit drei Mannschaften an. Gespielt wurde nach den Bambini- Regeln des wfv, bedeutet jeder Verein hatte immer zwei Teams am Start

Unser Jahrgang 2012 konnte wieder überzeugen. Sieben Siege u.a. 5:1 gegen Baiersbronn, 4:0 gegen den Gastegeber Dietersweiler, 4:1 gegen Huzenbach, 2:1 gegen Wittlensweiler oder 4:0 gegen Schopfloch ließen aufhorchen. Gegen Ende ging den Jungs in den letzten beiden Spielen etwas die Luft aus. 0:2 gegen Freudenstadt und 2:2 gegen Dornstetten schmälerten die Freude jedoch nicht.

Auch die beiden Mannschaften der Jahrgänge 2013 starteten furios ins Turnier. Siege gegen Waldachtal und ebenfalls gegen den Nachbarn aus Baiersbronn gaben Mut. Doch auch diesen beiden Teams mussten auch aufgrund des Teamsplits der Kondition Tribut zollen.

Mit viel Selbstvertrauen kann man nach diesem Auftreten in das nächste Turnier in zwei Wochen in Kaltbrunn gehen.

F- Jugend wacht spät auf

Ebenfalls beim Hallenturnier des SV Dietersweiler war unsere F- Jugend mit zwei Mannschaften aktiv. Außer dem Gastgeber traten dabei alle Vereine mit einem Team an, was die Aufgabe durchaus erschwerte. Im Vergleich zum Turnier in Klosterreichenbach stellte das Trainerduo Mayer/Genkinger um und ließ die Mannschaften nach Jahrgängen spielen.

Leider glücklos startete der Jahrgang 2010 in die Gruppenphase gegen Dietersweiler, Baiersbronn, Pfalzgrafenweiler und Freudenstadt. Man war meist knapp dran, aber erst im letzten Spiel gegen Wittlensweiler konnte man den ersten Dreier feiern. Leider schaffte man es nicht in die Platzierungsspiele.

Ähnlich schwer tat sich der Jahrgang 2011 in einer Gruppe mit Dietersweiler II, Waldachtal, Klosterreichenbach, Ergenzingen und Glatten. Ein Remis und auch hier ein Sieg erst im letzten Spiel gegen Waldachtal reichten nicht für die Endrunde.

Aufgrund der Siege zum Ende und der Tatsache oft nah dran gewesen zu sein, ging die Truppe trotzdem freudig mit den Medaillen nach Hause. Die nächste Aufgabe wartet dann in zwei Wochen in Kaltbrunn. Zuvor jedoch das große Highlight – Besuch in der Mercedes Benz- Arena – VfB gegen Mainz.

Jahrgang 2010

E- Jugend zu Gast im Badischen

Beim Jugendturnier des befreundeten SC Önsbach gastierten die beiden Mannschaften des Trainerduos Kootz/Züfle. Und die Schwaben rockten die Hornisgrindehalle in Achern ganz ordentlich. Um ein Haar wäre der Siegerpokal über die Schwarzwaldhochstraße mit ins Murgtal gewandert.

Jahrgang 2009 startete mit zwei Siegen gegen Haslach I (2:0) und Oberachern I (5:2) in die Gruppenphase. Zu diesem Zeitpunkt war ein Finale unserer beiden Mannschaften zum Greifen nahe. Denn die ein Jahr älteren Teamkollegen dominierten ihre Gruppe nach Belieben. Drei Siege ohne Gegentor (4:0 gegen Haslach II, 5:0 gegen Oberachern II, 1:0 gegen Rastatt) hießen Finalteilnahme. Leider musste sich dann doch der Jahrgang 2009, Rheinmünster im letzten Gruppenspiel geschlagen geben und beendete das Turnier auf Platz vier.

Rheinmünster hieß dann auch der Gegner unserer 2008er im Finale. Es war ein enges Spiel. Beide Mannschaften hatten die Möglichkeiten in der regulären Spielzeit zu siegen. Jedoch musste das 9- Meterschießen die Entscheidung bringen. Dort unterlag man dann denkbar unglücklich mit 2:3.

Trotzdem waren die meisten nicht unzufrieden mit dem Verlauf des Turniers. Hat man doch im Badischen einen erstklassigen Eindruck hinterlassen und ist auch in unbekannter Region mehr als konkurrenzfähig.