Bambini’s – Hitzeschlacht in Dietersweiler

Schon früh am Samstag Vormittag brannte die Sonne auf den Kunstrasenplatz in Dietersweiler. Ein Spaziergang würde es nicht werden, das war jedem schnell klar.
Zudem war der letzte Rundenspieltag wohl der am hochkarätigsten besetzte in dieser Frühjahrsrunde. Es warteten die Teams aus Freudenstadt, Wittlensweiler, Hallwangen, Cresbach, Dietersweiler und Bildechingen.

SVMO I mit Jahrgang 2012 räumt noch mal alles ab

Ohne Ricardo und Felix Jekal dafür mit Jonathan und einem 5er- Kader ging die erste Mannschaft in den Spieltag.

Es spielten: Lenny Braun, Jonas Möhrle, Samuel Dugersuren, Omar Yassin, Jonathan Schlenk

Wie immer im ersten Spiel dauerte es ein paar Minuten bis die Mannschaft wach war, so auch gegen Hallwangen. Es glückte jedoch mit einem 2:0 ein guter Auftakt.
Schwer tat man sich in Spiel zwei gegen Wittlensweiler. Nutzte jedoch die wenigen vorhanden Chancen und gewann deutlich 4:0.
Die Hitze machte den Jungs schwer zu schaffen, was sich gegen Dietersweiler verdeutlichte. Große Probleme im Spiel, jedoch schaffte man auch hier einen Sieg – 2:1.
Dann das Topduell gegen Freudenstadt. Zu Hause spielte man Remis, hier gelang nach starkem Spiel ein knapper 1:0- Erfolg.
Krönender Abschluss ein 2:0 gegen Cresbach. Stehend ko, aber überglücklich beendet man diesen Spieltag, an dem trotz sechs Siegen nicht alles rund lief.

SVMO II – 2013 mit Licht und Schatten

Mit Merle und John musste auch die zweite Mannschaft mit Ausfällen umgehen.

Es spielten: Felix Hohenstein, Simon Möhrle, Paul Gaiser, Fabian Seeger, Moritz Hack, Daniel Dugersuren

Mit einem 2:1 gegen Hallwangen sind die Jüngsten sehr gut gestartet. Mussten jedoch schon im zweiten Spiel gegen Wittlensweiler mit 1:3 die erste Niederlage des Tages einstecken.
Gegen den Gastgeber Dietersweiler führte man im dritten Spiel lange mit 1:0. Musste jedoch kurz vor Ende sehr unglücklich den Ausgleich kassieren.
Gegen die zweite Mannschaft aus Freudenstadt hielt man sehr gut mit. Trotz vieler guter Möglichkeiten, wollte kein Tor fallen. Auch hier wieder kurz vor Ende der unglückliche Gegentreffer zum 0:1.
Haushoch überlegen im letzten Spiel gegen Cresbach. Jedoch fehlte erneut das letzte Quäntchen Glück -1:2. Es war deutlich mehr drin, aber komplett unzufrieden ist man nicht.

Eine überzeugende Frühjahrsrunde geht zu Ende. Die Weiterentwicklung der beiden Jahrgänge ist deutlich zu erkennen. Nun folgen noch einige Bonusturniere, bei denen wir weiter an der Entwicklung arbeiten werden.