Bambini’s zu Gast in Cresbach

Der Halbzeitspieltag führte unsere G- Jugend ins obere Waldachtal. Dort warteten einige Bekannte aus der aktuellen Runde, aber mit Phönix Pfalzgrafenweiler und dem SV Wittlensweiler auch zwei neue Gegner.

Fast alle an Bord – Wieder mit drei Mannschaften

Die Ausfallquote im Vergleich zu vergangener Woche deutlich geringer, deshalb setzte das Trainerteam wieder auf drei Mannschaften.

Gruppe A mit zwei Mannschaften

Die gemischten Mannschaften mit den künftigen F- Jugendlichen und Teilen des jüngeren Jahrgangs spielten in Gruppe A.

SVMO I:
Lenny Braun, Samuel Dugersuren, Jonas Möhrle, Felix Hohenstein, John Lange

SVMO II:
Ricardo da Silva Monteiro, Omar Yassin, Felix Jekal, Simon Möhrle


Chancenlos war der Gastgeber VfB Cresbach gegen unsere beiden Teams. 3:0 und 7:0 hieß es am Ende für unsere Mannschaften.
Vor einer Woche hatte man mit der Erstvertretung der SG Hallwangen noch Probleme, spielte nur 1:1. Am Samstag konnten wir mit 9:0 (SVMO I) und 2:0 (SVMO II) beide Spiele deutlich für uns entscheiden.
Als größere Herausforderung stellte sich Phönix Pfalzgrafenweiler dar. Körperlich deutlich stärker, hatten die Jungs Probleme. Trotzdem konnte SVMO I 3:1 gewinnen. SVMO II führte 2:0 und gab das Spiel mit 2:3 leider noch aus der Hand.
Neben Freudenstadt zählte der SV Wittlensweiler sicher zu den stärksten Gegnern in der bisherigen Runde. In einem starken Spiel konnte SVMO I ein knappes 3:2 über die Zeit bringen. SVMO II war leider mit 0:4 chancenlos.

SVMO I überzeugte auf ganzer Linie mit vier Spielen und vier Siegen. Leider zwei Niederlagen gabs für die “Zweite”. Trotzdem herrschte Zufriedenheit nach diesem Spieltag bei allen Beteiligten vor.

Gruppe B mit unserer “Dritten”

Kurzfristig umbauen mussten Hohenstein/Günther bei der dritten Mannschaften. David und Moritz fielen aus, deshalb spielte Merle an deren Stelle. Grandios auch das Debüt von Florian Schlenk an der Seitenlinie 🙂

SVMO III:
Merle Mast, Jonathan Schlenk, Fabian Seeger, Paul Gaiser


Mit 3:0 gegen den Gastgeber aus Cresbach, schaffte man einen perfekten Start in den Spieltag. 1:4 und 2:4 hieß es dann gegen die zweiten Mannschaften aus Pfalzgrafenweiler und Wittlensweiler. Wichtige Erfahrungen konnten die Jüngsten dabei sammeln. Mit etwas Glück hätten die Spiele auch anders laufen können. Ebenfalls nichts zu holen gab es gegen den ASV Bildechingen, bevor man mit 4:0 gegen die SG Hallwangen den Spieltag mit dem besten Spiel beendete.

Nach dem Debüt beim Heimspieltag mit drei Mannschaften, lässt sich auch beim zweiten Versuch ein positives Fazit ziehen. Die Besetzung des Spieltags v.a. mit Pfalzgrafenweiler und Wittlensweiler war etwas stärker, weshalb es nun auch mal gilt Niederlagen wegzustecken.