E- Jugend – Doublesieger!!!

Die Ausgangslage war klar, das Drehbuch geschrieben und doch wurde an der Dramaturgie noch etwas verändert. Das Happy End und damit das Wichtigste an der Geschichte blieb bestehen.
Zurück zur Ausgangslage – beide Mannschaften gingen nach starker Runde mit drei Punkten Vorsprung in den letzten Spieltag. Ein Remis im letzten Spiel hätte Beiden gereicht. Keiner wollte es darauf ankommen lassen – zu stark waren die Eindrücke – und doch war es richtig daran zu erinnern, dass noch 50 Minuten zu gehen waren.

E I – Energieleistung mit goldenem Punkt belohnt

Mit nur sieben Spielern ohne Backup fuhr Markus Kootz mit seiner Truppe ins Waldachtal zum SV Tumlingen. Jeder wusste, dass er seine Grenzen gehen musste – 50 Minuten ohne Auswechselmöglichkeit.

Es spielten – (Tore):
Max Maier (T), Jannis Braun (2), Siban Hussein, Gabriel da Silva Monteiro, Simao Lopes Monterio, Käte Schäfer (1), Luis Kootz (1)


Tumlingen, mit lediglich vier Punkten bisher Tabellenvorletzter, erwischte den besseren Start und ging früh mit 1:0 in Führung. Es war ein Gegentor, das wachrüttelte. Die Mannschaft war ab sofort da. Luis konnte wenige Zeigerumdrehungen später den Ausgleich erzielen. Im Stile eines Spitzenreiters spielte man dann bis zur Halbzeitpause. Ball lief, Gegner auch :-), Käte und natürlich Jannis schraubten das Ergebnis auf 3:1 in die Höhe.
Die Messe schien gesungen. Doch genau das kostete wohl ein paar Prozentpunkte Leistungsbereitschaft. Tumlingen kam wie schon zu Beginn besser in HZ 2, schaffte den Anschlusstreffer. Unsere Mannschaft begann zu schwimmen und kassierte folgerichtig den Ausgleich. Wiederrum zeigte sich die enorme Qualität des Jahrgang. Jannis zum Zweiten, brachte die eigenen Farben wieder in Front. Die Kräfte schwanden zusehends. Nochmals musste man den Ausgleich kassieren. Rettete dann aber das 4:4 über die Zeit. Überglücklich, aber fix und fertig durfte gefeiert werden.

E II – “Wahnsinns”- Comeback sichert Titel

Zeitgleich zur E I spielte die E II im “kleinen” Murgtalderby in Huzenbach. Auch Coach Heiko Züfle musste mit personellem Problemen zurecht kommen, u.a. fiel Lars als Defensivspezialist aus. Aus der F- Jugend durften in diesem wichtigen Spiel Jannik Züfle und erstmals Lukas Holl mit dabei sein.

Es spielten – (Tore):
Mattis Würth (T), Nils Weber, Nico Leder, Jannik Züfle, Finley Kinski, Lutz Sieber, Martim da Silva (3), Lukas Holl


Die Huzenbächer gingen hochmotiviert und angriffslustig in die Partie. Sie erwiesen sich nicht als freundliche Nachbarn 🙂 und gaben Gas. Die Jungs hielten souverän dagegen. Es entwickelte sich ein munteres Spielchen mit Chancen auf beiden Seiten. Man merkte die Anspannung deutlich, führte Baiersbronn doch schon früh. Es war trotzdem eine solide erste Halbzeit. Mattis hielt die Null und man war voll drin im Geschehen.
Das änderte sich leider in HZ 2 schlagartig. Huzenbach drehte auf und überrannte unsere Farben. 0:3 hieß es nach 40 Minuten. Der Titel schien weit weg.
Doch Heiko coachte seine Jungs zurück ins Spiel. Aus dem Gefühl nichts mehr verlieren zu können heraus, gaben die Jungs nochmals Vollgas. Lutz, Finley und Co. kurbelten das Spiel nach vorne nochmals richtig an und es klappte alles. Martim machte sich mit einem lupenreinen Hattrick stellvertretend für die ganze Mannschaft zum Helden. Mit einer unglaublichen Willensleistung wurde das Ruder herumgerissen und verdient die Meisterschaft eingefahren.

Wir alle ziehen den Hut vor jedem einzelnen Spieler(in) inkl. der beiden Trainern und allen Beteiligten. Gratulieren zu der schon überragenden Freundschaftsrunde und vor allem zum Double in der Kreisstaffel.
Macht weiter so, denn noch ist Saison nicht zu Ende. Gerne sehen wir euch noch den ein oder anderen Turniererfolg in den kommenden Wochen einfahren.

Hier geht’s zu den Abschlusstabellen