E- Jugend – Grüße von der Tabellenspitze

Weiter ging es nach erfolgreichem Auftakt und kurzer Pause mit dem 2. Spieltag unserer beiden E- Jugendmannschaften.
E I um Trainer Markus Kootz empfing zu Hause die erste Mannschaft des Phönix aus Pfalzgrafenweiler, während die Züfle- Truppe E II zum großen Lokalderby nach Baiersbronn reiste.

 E I unterstreicht mit 4:1 die Ambitionen

Bis auf den Backuptausch Jona für Miguel, ging die E I personell unverändert in die Partie.

Es spielten: Max Maier (T), Jannis Braun, Siban Hussein, Gabriel da Silva Monteiro, Simao Lopes Monterio, Käte Schäfer, Luis Kootz, Jona Haist

Der mit einem Punkt angereiste Phönix wollte von Beginn an mitspielen. Dementsprechend entwickelte sich in den Anfangsminuten ein munteres Spielchen. Umso wichtiger war das frühe 1:0, das wie so oft Ruhe ins Spiel brachte. Die EI dominierte fortan das Spiel inkl. Gegner, spielte sicher und selbstbewusst auf und ließ folgerichtig zwei weitere Tore folgen. So ging es nach starken 25 Minuten fast schon vorentscheidend mit 3:0 in die Pause.

In der zweiten Hälfte änderte sich das Bild etwas. Phönix agierte deutlich defensiver und lauerte auf Konter. Zwar konnte die Chefin Käte, mit ihrem zweiten Treffer, kurz nach der Pause auf 4:0 stellen, doch in der Folge wurde das eigene Spiel etwas zäher. Immer wieder verlor man in der Vorwärtsbewegung den Ball, so dass das Defensivtrio Gabriel, Siban und Max immer wieder Arbeit bekamen. Selbst konnte man dann doch drei, vier 100%- Torchancen nicht nutzen und kassierte prompt den Gegentreffer. Am Ende war das aber nur noch Ergebniskosmetik.

Tore: Käte (2), Luis und Jannis (jeweils 1)

Alles in allem war es trotz qualitativ schwächerer zweiten Halbzeit ein hochverdienter Heimsieg. Zwei Spiele – sechs Punkte – Platz eins – bedeutet ein gelungener Start in die Runde.

E II = Derbysieger!!!!

4:3 in Baiersbronn!!!! – Wir nehmen es gleich vorne weg, ein “geiles” Spiel für die E- Jugendgeschichtsbücher. Es war das erwartete Topspiel, gegen den ebenfalls siegreich gestarteten Lokalrivalen.
Heiko Züfle verzichtete auf die drei F- Jugendlichen Max, Elia und Jannik, stattdessen war Nico wieder an Bord.

Es spielten: Lars Möhrle (T), Nils Weber, Nico Leder, Mattis Würth, Finley Kinsky, Lutz Sieber, Martim da Silva, Miguel Mülkens

Baiersbronn kam sehr gut ins Spiel und konnte früh in Führung gehen. Die E II auf der anderen Seite suchte noch nach Struktur, schaffte es jedoch nicht das Spiel an sich zu reissen. Trotzdem schaffte man den viel umjubelten Ausgleichstreffer. Am Spielverlauf änderte das nichts. Baiersbronn blieb tonangebend, ging eine Minute später wieder in Führung und erhöhte Mitte der ersten HZ auf 3:1. Es sprach in dem Moment wenig für unsere Farben. Immerhin gelang Martim vor der Pause der wichtige Anschlusstreffer. Pause – starke Baiersbronner, durchwachsene eigene Leistung – enstprechend deutlich fiel die Kabinenpredigt von Heiko aus.

Er hatte den richtigen Nerv getroffen, auch wenn spielerisch nicht alles klappen wollte, so sah man nun eine kämpfende Mannschaft. Die Passgenauigkeit wurde besser und man bekam das Spiel langsam in den Griff. Baiersbronn sah sich nun einem immer größer werdenden grün/weißen Druck ausgesetzt. In der 40. Minute war es dann endlich so weit. Der inzwischen hochverdiente Ausgleich durch Martim’s zweites Tor. Der Ausgleich setzte nochmals Kräfte frei. Das Spiel wogte hin und her, neigte sich dann aus unserer Sicht in die richtige Richtung. Martim krönte seine Galavorstellung mit dem dritten Treffer zum vielumjubelten 4:3- Siegtreffer.

Tore: Martim (3), Nico (1)

Es war am Ende ein Sieg des Willens und der Leidenschaft, gegen einen SVB, der heute sicher in vielen Belangen besser war. Die Mannschaft belohnt sich damit mit der alleinigen Tabellenführung ihr ihrer Staffel.

Die Tabellensituation aktuell hier
 
Mit dem Rückenwind von jeweils zwei Siegen geht’s kommenden Freitag als Gejagte in den dritten Spieltag.
Die E II wird zu Gast bei der zweiten Mannschaft von Phönix Pfalzgrafenweiler sein, während die E I zur Zweiten nach Wittlensweiler fährt.