Jugendfußball: Glanzpunkte und ein Wehrmutstropfen

Wieder liegt eine teilweise überragende Woche hinter unseren Jugendmannschaften. Diese hat gezeigt, wir können nicht nur Regen sondern auch Sonne 🙂 Leider reißen aber irgendwann auch mal die schönsten Siegesserien.

Bambini’s rocken Glatten

Natürlich geht’s bei unseren Jüngsten primär um den Spaß. Doch wir würden lügen, wenn wir nicht nebenbei auf die Ergebnisse schauen würden. Beim Betrachten der Ergebnisse des Spieltags in Glatten hüpft das grün/weiße Fußballherz. Beide Teams haben alle Spiele gegen Gastgeber, Glatten, Pfalzgrafenweiler, Waldachtal und Vöhringen in teilweise überragender Manier gewonnen. Mit jeder Menge Rückenwind geht’s in die neue Trainingswoche, die mit dem 5.Spieltag endet.

F- Jugend erneut “Spieltagssieger”

4. Spieltag – nächste Station Glatten mit einer Unbekannten, dem gastgebenden SV Glatten und einem Wiedersehen mit den Nachbarn aus Baiersbronn und dem SV Dietersweiler.
Den Spieltag eröffnete die bisher ungeschlagene F I gegen Baiersbronn. Wie schon am ersten Spieltag, zeigte man dem SVB mit 8:1 die Grenzen auf. Zum ersten mal in der Herbstrunde gab es das Duell gegen die Mannschaft aus Glatten. 10:0 hieß es am Ende in einem einseitigen Spiel. Zum Abschluss ging es wie schon vor einer Woche gegen Dietersweiler. Dietersweiler formverbessert und mit einigen neuen Leuten an Bord, hielt gut mit, musste sich unseren 11ern nach zwölf Minuten mit 4:1 geschlagen geben. Die F I behält damit ihre restlos weiße Weste.
Immer besser in Fahrt kommt die F II. Mit 6:2 und einem überragenden Spiel gegen Glatten, gelang ein Auftakt nach Maß. Gegen Dietersweiler, dem härtesten Brocken, ging man schnell 1:0 in Führung, musste jedoch etwas Lehrgeld bezahlen und unterlag mit 1:4. Dafür dann aber der tolle Abschluss gegen Baiersbronn. Am ersten Spieltag noch unterlegen, spielte man souverän auf und schloß den Spieltag mit einem 3:1- Sieg ab.
Inoffiziell wurden wir somit zum Spieltagssieger gekürt 🙂

E II mit Torfestival

Während E I am Wochenende spielfrei hatte, empfing die E II das punktlose Tabellenschlusslicht aus Seewald. Die Rollen waren klar verteilt, aber so ein Spiel muss erstmal gespielt werden.
Von Beginn nahmen die Jungs die Favoritenstellung ernst und dominierten Ball und Gegner. So war das Spiel eigentlich schon zehn Minuten mit einer 4:0- Führung entschieden. Zur Halbzeit konnte man locker und leicht auf 7:0 erhöhen. In Halbzeit zwei wurde der Fuß nicht vom Gaspedal genommen. Verdienter Lohn nach 50 Minuten war ein souveränes 15:0. Den Schwung gilt es mitzunehmen, wartet doch nun der Tabellenführer aus Freudenstadt.

D- Jugend mit sechs Punkten aus der englischen Woche

Arbeitssieg in Schopfloch

Für die D- Jugend gab es keine Verschnaufpause. Direkt nach dem Heimerfolg gegen Dornstetten ging es in eine englische Woche.
Bei äußerst widrigen äußeren Bedingungen, gastierte man am Mittwoch Abend beim Tabellenletzten in Schopfloch. Es sollte ein Härtetest für die Mannschaft werden.
Auf einem durch den Starkregen gezeichneten Platz entwickelte sich kein schönes Fußballspiel. Viel Kampf und Wille waren gefragt. In der ersten Halbzeit entwickelten sich kaum große Szenen. Beide Seiten waren damit bedacht keine großen Fehler zu machen. Leistungsgerecht ging es mit 0:0 in die trockene Kabinen. Zweite Halbzeit konnte man den Druck etwas erhöhen und zwang die Schopflocher vermehrt in die Defensive. Das zahlte sich aus. In der 40. Minute war der Bann dann gebrochen – 1:0 durch Jannis. Der nutzte wenige Minuten später seine zweite Chance und erhöhte auf 2:0. Wiederrum nur wenige Zeigerumdrehungen später machte Abwehrchef Sepp den Deckel drauf. Außer Ergebniskosmetik gab es nichts mehr besonderes. Wichtiger Arbeitssieg im Stile einer Spitzenmannschaft eingefahren.
Es spielten: Timmo Finkbeiner (T), Johann Burkhardt, Sepp Sieber (1), Silas Möhrle, Miko Mast, Käte Schäfer, Herrmann Burkhardt, Nils Gaiser, Jannis Braun (2), Simao Lopes Monterio, Lea Finkbeiner, Sarah Würth

Sechspunkte Woche mit Heimsieg perfekt gemacht

Sommerliche Temperaturen und herrlicher Sonnenschein gab es am Samstag als Kontrastprogramm zu Mittwoch. Zu Gast war der Tabellenvorletzte aus Waldachtal. Personell musste das Trainerduo Kootz/Maier etwas umbauen. Silas, Jannis und Luis konnten nicht mit dabei sein, wurden aber durch die Breite des Kaders bestens ersetzt.
Von Beginn an war unsere Mannschaft bemüht das Spielgeschehen in den Griff zu bekommen. Das gelang gut, ohne jedoch ein spielerisches Feuerwerk abzubrennen. Umso wichtiger war das 1:0 durch einen schönen Schuss aus der zweiten Reihe von David im Anschluss an eine Ecke. Das Spiel gehörte nun der Heimelf. Miko erhöhte vier Minuten später nach einer tollen Einzelleistung mit einem Distanzhammer auf 2:0. Spielerisch blieb es zwar überschaubar, hatte aber alles im Griff. Direkt nach der Pause machte Herrmann nach einer sehenswerten Kombination den Deckel auf die Partie. Dabei blieb es. Hochverdient und souverän baute man mit diesem Dreier die Siegesserie aus und setzte sich mit drei Punkten an der Tabellenspitze von Freudenstadt ab.
Es spielten: Max Maier (T), David Bulajic (1), Sepp Sieber, Miko Mast (1), Käte Schäfer, Simao Lopes Monterio, Herrmann Burkhardt (1), Nils Gaiser, Sarah Würth, Amelie Klumpp, Nils Finkbeiner

Erster Dämpfer für die A- Jugend

Als souveräner Tabellenführer ging es am Samstag zur noch punktlosen SGM Eutingen. Das Ziel war klar – der fünfte Sieg sollte her. Leider sind es dann oft genau diese Spiele, die einen ins Stolpern bringen. Und so war es dann leider auch dieses mal.
Es entwickelte sich von der ersten Minute ein zerfahrenes Spiel, in das man nicht richtig hinein fand. Nach acht Minuten folgte prompt der frühe Rückstand. Eutingen blieb bissiger in den Zweikämpfen und ließ unsere Elf nicht ins Spiel kommen. Trotzdem gelang nach einer halben Stunde etwas überraschend der Ausgleich. Am Spiel änderte sich leider nichts. Im Gegenteil – noch vor dem Pausenpfiff geriet man erneut in Rückstand.
Direkt nach der Pause musste man durch einen verwandelten Elfmeter das 1:3 hinnehmen. Es war ein gebrauchter Tag, da mit Kai Sattelberger und Tobias Gaiser zwei Spieler verletzungsbedingt vom Feld mussten. Das Spiel dümpelte ohne großartige Höhepunkte bis zum Ende dahin.
Nach vier Spielen mit teilweise überragenden Leistungen, war das nun der erste Rückschlag für die Faisst- Truppe. Was bleibt, ist die wertvolle Erkenntnis, dass es mit halber Kraft nicht geht. Wie in den Wochen zuvor, muss alles abgerufen werden, um zu gewinnen. In der Tabelle verliert man dadurch Platz eins wieder an die Ergenzinger.
Jetzt sind zwei Wochen Zeit, aufgrund des spielfreien Wochenendes, um im Heimspiel gegen die SGM Horb/Neckartal wieder in die Erfolgsspur zurückzukehren.