Jugendfußball “@ it’s best”

Sowohl bei der E- als auch bei der D- Jugend stand vergangenes Wochenende die zweite Runde beim Bezirkshallenturnier an.
Während die E- Jugend nur noch mit einer Mannschaft vertreten war, ging die D- Jugend mit beiden Mannschaften in den Samstag.
Wir nehmen es vorweg – besser hätte es nicht laufen können!

E I mit starkem Auftritt in die dritte Runde

Der Modus gleich wie in Runde eins – Fünfergruppe, Platz eins bis drei bedeutet Qualifikation für Runde drei. Nach starkem Auftritt in der ersten Runde, war selbstverständlich das Weiterkommen das Ziel.
Wie schon vor drei Wochen waren die Gegner die große Unbekannte, da man auf dem Feld bisher nicht aufeinander traf. Als da waren,  TuS Ergenzingen II, SV Eutingen, VfR Sulz II und die SGM Ahldorf/Mühlen.
Mit einem 2:0 gegen die Ergenzinger gelang ein Start nach Maß. Das beruhigte die Nerven, der mitgereisten Anhänger und die von Heiko Züfle.
Im zweiten Spiel gegen Ahldorf/Mühlen wurde die Leistung aus dem ersten Spiel bestätigt und das nächste hochverdiente 2:0 eingefahren. Das Ziel dritte Runde war vorzeitig erreicht.
Es ging also “nur” noch um die Plätze. Natürlich wollten die Jungs, wie schon in Runde eins, als Gruppensieger aus der Halle gehen. Das unterstrichen sie mit einem klaren 2:0 in Spiel drei gegen Sulz. Somit reichte im letzten Spiel ein Remis, um Platz eins zu sichern. Mit einem 0:0 trennte man sich zum Abschluss von Eutingen.
Platz eins – 10 Punkte – 6:0 – die starke Bilanz – “Dritte Runde wir kommen” der verdiente Lohn. 
Es spielten: Mattis Würth (T), Lars Möhrle, Lutz Sieber, Jannik Züfle, Finley Kinsky, Nico Leder, Martim da Silva

“Wir haben in der Halle noch nie so gut Fußball gespielt”

So das Zitat von Coach Markus Kootz nach dem Zweitrundenturnier. Wenn ein Trainer sich so euphorisch äußert, kann man von einem gelungenen Auftritt ausgehen.

D II verzichtet auf Spannung

Der junge Jahrgang erst durch ein 4:0 im Endspiel gegen Weiden in die zweite Runde eingezogen, bekam es erneut mit der SGM Weiden, der Spvgg Freudenstadt II, Phönix Pfalzgrafenweiler II und der SGM Klosterreichenbach zu tun. Für den Aufstieg in die dritte Runde musste einer der beiden ersten Plätze gesichert werden.
Im ersten Spiel ging es sofort gegen die Mannschaft aus der Kurstadt. In einem intensiven Spiel gelang mit einem 1:0 der erste Dreier.
Diesem ersten starken Auftritt ließ man gegen den Phönix einen Weiteren folgen. Mit einem 3:0 setzte man sich nach zwei Spielen an die Gruppenspitze. Vergessen waren die Startschwierigkeiten aus der ersten Runde. Man spielte sich förmlich in einen Rausch und ließ dem Lokalrivalen aus Klosterreichenbach mit 4:1 das Nachsehen. Mit diesem Sieg war die Qualifikation für Runde drei erreicht. Abgerundet wurde dieser “geile” Auftritt mit einem 2:0 gegen Weiden.
Durch eine fantastische Leistungssteigerung zu Runde eins, fährt die D II im kommenden Jahr nach Sulz zur dritten Runde.
Es zauberten: Max Maier (T), Käte Schäfer, Simao Lopes Monterio, Jannis Braun, Luis Kootz, Nils Finkbeiner

D I bestätigt Topform aus Runde eins

Konträr zur D II ging die D I nach souveräner Leistung in Runde eins mit hohen Ambitionen in dieser Turnier. Ein Platz unter den ersten Beiden sollte es schon sein.
Entsprechend mit viel Selbstvertrauen ausgestattet, ging es in die Auftaktpartie gegen FDS III. Was folgte war eine Demonstration der eigenen Stärke. Mit 3:0 spielte man die Kurstädter an die Wand.
Auch der TSF Dornhan sah in Spiel zwei kein Land. Die furios aufspielende D I siegte mit 4:0 und stand vorzeitig mit einem Bein in Runde drei.
Ein enormer Wille, gepaart mit viel Spielfreude waren die Garanten für diese nochmalige Leistungssteigerung.
In Spiel drei dann das Topspiel gegen den zu diesem Zeitpunkt Zweiten SSV Dettensee/Neckartal. Und auch hier ließen die Maier/Kootz- Jungs nichts anbrennen und siegten souverän mit 3:1. Damit war die Platz eins und das Weiterkommen final gesichert.
Mit einem 1:1 gegen Pfalzgrafenweiler beendete man Runde zwei. Die Luft schien etwas raus, aber konnte man sich nach diesem grandiosen Auftritt auch erlauben.
Es brillierten: Timmo Finkbeiner (T), Sepp Sieber, Silas Möhrle, Herrmann Burkhardt, Miko Mast, Nils Gaiser

Die drei am Wochenende aktiven Jugendmannschaften haben unsere Jugendabteilung sensationell vertreten. Damit stehen wir mit drei Mannschaften in der dritten Runde der Bezirksturniere. Ein großer Erfolg. Wir sind gespannt wie es in der zweiten Winterhälfte weitergeht. Ganz ehrlich – Alles ist möglich 🙂