Jugendfußball: Maximale Ausbeute

Während die A- Jugend noch zwei Wochen vor sich hat, war es für G- bis D- Jugend der Abschluss der Herbstrunde an diesem Wochenende. Mit Erfolgen über alle Altersklassen hinweg, setzten die Jugendmannschaften nochmals ein deutliches Ausrufezeichen.

Bambini’s runden in Wittendorf tollen Herbst ab

Nach Wittendorf fuhren unsere Jüngsten zum Abschlussspieltag. Die tolle Entwicklung der letzten Wochen setzte sich auch hier fort. Die erste Mannschaft schaffte gegen anspruchsvolle Gegner aus Alpirsbach, Wittendorf, Glatten, Freudenstadt und Altheim drei Siege, ein Remis und musste sich lediglich dem Gastgeber geschlagen geben.
Die zweite Mannschaft brannte ein wahres Feuerwerk ab und konnten alle Spiele gewinnen. Das Trainertrio Hohenstein/Mast/Dugersuren hat es geschafft den bekannten Umbruch zur neuen Runde in Grenzen zu halten.

Beide F- Jugendmannschaften siegen in Baiersbronn

Die F I ging hochmotiviert in den letzten Spieltag, um die Serie der bisherigen fünf Spieltage zu krönen. Zum Auftakt gegen den VfR Klosterreichenbach zeigte man eindrucksvoll die eigene Klasse. Mit einem deutlichen 8:1 schlug man die unteren Murgtäler. Auch die Gastgeber aus Baiersbronn mussten sich zum dritten mal in dieser Herbstrunde mit 10:0 eine ordentliche Klatsche abholen. Auch die Mannschaft der Spvgg FDS III kam zweistellig ordentlich unter die Räder.
Die F II setzte ihren starken Aufwärtstrend der letzten Wochen fort und gewann auch heute, wie schon beim Heimspieltag alle drei Duelle. Leider sind uns die genauen Ergebnisse abhanden gekommen 🙂
Das Trainerduo Haist/Günther zeigte sich am Anschluss mehr als zufrieden mit den Leistungen und Ergebnissen dieser Herbstrunde. Vor allem die Entwicklung der jungen F II macht viel Freude.

Doppelsieg der E- Jugend unter Flutlicht

Wie schon vor einer Woche, gab es für die E- Jugend ein Heimdoppelpack am Freitag Abend. Der besondere Flutlichtflair lockte erneut zahlreiche Zuschauer an.

E I dominiert und siegt deutlich

Nach dem deutlichen 6:0- Erfolg vor einer Woche wollte die E I die Herbstrunde mit einer kleinen Serie beenden. Zu Gast war der Tabellenvorletzte aus Freudenstadt. Von der ersten Minute an zeigte sich wer Herr auf eigenem Platz war. Der entsprechende Lohn war schon nach zehn Minuten auf der Ergebnistafel abzulesen – 2:0. Noch vor der HZ konnte man auf eine Dreitoreführung stellen.
Ein mögliches Aufbäumen der Kurstädter nach der Pause, wurde sofort unterbunden. Die Jungs spielten stark weiter und schraubten das Ergebnis auf 7:0, was auch das Endergebnis war.
Mit diesem Sieg beendet man die Freundschaftsstaffel 3 auf dem dritten Platz hinter Pfalzgrafenweiler und Huzenbach. Nach dem Titel in der letzten Saison eine gelungene Bestätigung, auch wenn gerne auf die beiden Niederlagen verzichtet hätte.
Es spielten: Mattis Würth (T), Gabriel da Silva Monteiro, Nico Leder (2), Finley Kinski (3), Lutz Sieber (1), Martim da Silva (1), Nils Weber, Jona Haist, Luca Hohenstein

E II überzeugt zum Abschluss

Nach dem 1:8 gegen den Ligaprimus, wollte die junge E II die erste Halbserie in der E- Jugend beenden. Gegen den Tabellennachbarn aus Dornstetten, galt es nochmals alles abzurufen.
Die ersten Minuten begannen mit gegenseitigem Abtasten. Glücklicherweise konnte man den ersten gelungen Angriff gleich mit dem Führungstor abschließen. Das war ein Wirkungstreffer. Die E II spielte in der Folge frei auf, während Dornstetten komplett aus dem Spiel war. Noch vor der Pause konnte man auf 3:0 erhöhen.
Etwas ruhiger begann die zweite Hälfte. An der Überlegenheit änderte sich wenig. Zehn Minuten waren gespielt – 4:0 das Spiel schien gelaufen. Danach wurde etwas zurückgeschaltet. Dornstetten gelangen noch zwei Anschlusstreffer, welche jedoch zu spät kamen.
Mit diesem Sieg sicherte sich die E II den dritten Platz in ihrer Freundschaftsstaffel. Eine hervorragende erste Halbserie der Neu- E- Jugendlichen.
Es spielten: Max Mayer (T), Tim Genkinger, Lukas Holl, Pascal Veitinger, Elia Möhrle (1), Jannik Züfle (2), Friedrich Bonde (1), Amelie Gaiser, Miguel Mülkens

D- Jugend feiert Titel mit Sieg

Das erwartete Finalspiel um den Titel war es aufgrund des Patzers der Spvgg vor einer Woche nicht. Trotzdem ging die Mannschaft hochmotiviert in das Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten. Umrahmt wurde das Ganze durch eine sensationelle Kulisse.
Nach taktisch geprägten Anfangsminuten, übernahm die D- Jugend langsam das Kommando auf dem Platz. Die ersten Torannäherungen blieben noch erfolglos. Nach zehn Minuten durfte jedoch erstmals gejubelt werden. Man blieb dran. Freudenstadt sah in dieser Phase kein Land und kassierte umgehend das 2:0. Die Zuschauer waren begeistert vom erneut tollen Auftritt. Mit dem 2:0 kam ein kleiner Bruch ins eigene Spiel. Die Kurstädter kamen langsam ins Spiel und schafften den Anschlusstreffer. Mit einem knappen 2:1 ging es in die Kabinen.
Nach dem Seitenwechsel versuchten die Gäste den Schwung aus den letzten Minuten mitzunehmen. Das Spiel drohte zu kippen. Doch die erste Chance nutzte man eiskalt zur erneuten Zweitoreführung. Diese wirkte wie ein Befreiungsschlag. Danach lief der Ball wieder locker durch die eigenen Reihen. Freudenstadt lief meist nur noch hinterher und bekam keinen Zugriff mehr. Der Lohn waren weitere drei Tore, zu einem deutlichen aber hochverdienten 6:1 Endstand.
Sechs Spiele – 18 Punkte – 25:4 Tore – eine beeindruckende Hinserie und damit verdienter Meister unsere D- Jugend!!!! Verbunden mit dem Titel ist der Aufstieg in die Bezirksstaffel. Schon jetzt freuen wir uns auf die Duelle gegen die besten Mannschaften im Bezirk.
Es spielten: Max Maier (T), Silas Möhrle, Luis Kootz, Miko Mast (1), Simao Lopes Monterio (1), Käte Schäfer, Herrmann Burkhardt (2), Nils Gaiser, Jannis Braun (2), Sarah Würth, Nils Finkbeiner, Amelie Klumpp

A- Jugend mit Torfestival zurück in der Erfolgsspur

Die richtige Antwort auf das verlorene Spiel von vor zwei Wochen wollte unsere A- Jugend geben. Gleichzeitig war es das Wiedersehen mit dem Gegner, der letzte Saison der letzte Stolperstein zur Meisterschaft darstellte. Genügend Impulse um die Motivation hochzuschrauben waren da.
Im Vergleich zum Spiel in Eutingen war von der ersten Minute der absolute Siegeswille spürbar. Spielerisch klappte nicht alles. Der Siegeswille gepaart mit  einer hocheffizienten Chancenwertung waren jedoch ausschlaggebend, dass man sich klare Vorteile erspielte und mit einem deutlichen 3:0 in die Pause ging.
Die Phase direkt nach Wiederanpfiff ging jedoch an den Neckartäler, die folgerichtig den Anschlusstreffer erzielen konnten. Dieser verfehlte seine Wirkung nicht. Man trat wieder aufs Gaspedal und traf umgehend zum vorentscheidenden 4:1. Wieder einmal kam die Tiefe im Kader zum tragen. Coach Faisst wechselte durch, ohne Qualität auf dem Platz zu verlieren. Im Gegenteil, die Einwechslungen waren der Garant, um das Ergebnis schlussendlich deutlich auf 6:1 zu schrauben. Damit gelang zum Einen die Wiedergutmachung des Ausrutschers in Eutingen und zum Zweiten die Revanche für die verlorene Meisterschaft.
Mit einem Spiel weniger als Tabellenzweiter geht’s kommendes Wochenende nach Vöhringen, bevor es am letzten Spieltag zum Derby gegen die Spvgg Freudenstadt geht.
Die Herbstmeisterschaft ist zum Greifen nah. Die Mannschaft setzt nahtlos, an die Leistungen der letzten Saison an und spielt einen hervorragenden Ball.
Der 09.11. 14:30 Uhr muss deshalb bei jedem fußballbegeisterten Murgtäler dick und fett als Pflichtermin im Kalender stehen. Hier darf es keine Ausreden geben. Die Mannschaft und das Trainerteam hat am letzten Spieltag eine große Kulisse verdient.