Erfolgreiche Skisportler in Isny

Kleines Skiteam mit großer Leistung

Team SV MiO in Isny

Sechs Klassensiege und ein zweiter Platz!

Bei strahlendem Sonnenschein und perfekten Schneebedingungen fand am vierten Advent der SSV Cup in Isny statt. Neben vielen Vereinen aus dem Allgäu, dem benachbarten Bayern und dem Südschwarzwald, machte sich auch das Skiteam mit 10 Läufern auf den Weg nach Isny.

Auch die weiteste Anreise ins Allgäu konnte die Athleten vom SV Mitteltal-Obertal nicht davon abhalten, großartige Leistungen zu erzielen.

Den Anfang beim SV Mitteltal-Obertal machte Lasse Holl, der bei den älteren Schülern U8 startete und einen guten 4. Platz erreichte.

Ganz stark lief Lilly Dettling bei den Mädchen U8 und sicherte sich deutlich den obersten Podestplatz. 

Bei den Schülern U9 zeigte Simon Möhrle ein super Rennen und gewann seine Altersklasse. Ebenfalls ein gutes Rennen lieferte Lilly Holl ab, die sich nur um 2,3 Sekunden geschlagen geben musste und Rang zwei belegte.

Seine sehr gute Form aus den Sommerrennen bestätigte Jonas Möhrle nun auch im Schnee und sicherte sich in seiner Altersklasse U10 Rang 1. Ebenfalls nicht zu schlagen war Lena Holl bei den Schülerinnen U10, die mit großem Vorsprung ihre Altersklasse für sich entschied.

Bereits mit dem Leibchen des SSV-Cup-Führenden dekoriert, startete Elia Möhrle in das Rennen der Schüler U12. Er lief von Beginn an ein hohes Tempo und auch der Verlust seiner Stockschlaufe während des Rennens konnte ihn nicht davon abhalten, den Sieg einzufahren und sein Leibchen erfolgreich zu verteidigen. In derselben Altersklasse zeigte Lennox Dettling ein starkes Rennen und wurde 5.

Einmal mehr in dieser Saison nicht zu schlagen war Lars Möhrle, der ebenfalls das Trikot des Führenden des SSV-Cups bei den Schülern U13 trug. Er lief von Beginn an ein starkes Rennen und sicherte sich souverän den Sieg. Die Leibchen der SSV-Cup-Führenden fest in den Händen der Familie Möhrle, startete auch Bruder Silas mit einem farbigen Trikot in der Altersklasse U15. Trotz eines starken Rennens reichte es dieses Mal nicht ganz fürs Podest, aber zu einem guten 5. Platz.

Herzlichen Glückwunsch an alle Läufer zu dieser großartigen Leistung!