“Never change a winning team” – E- Jugend siegt in Schopfloch

Ganz nach diesem Motto handelte Coach Markus Kootz und vertraute nach dem Turniersieg in Pfalzgrafenweiler dem gleichen Stamm. Einzig Mattis und Simao mussten kurzfristig durch Freddy und Lutz ersetzt werden, was jedoch bei der Qualität dieser Truppe keinerlei Relevanz hatte.

Es spielten:
Max (TW), Freddy, Jannis, Luis, Finley, Lutz, Käte

Ungeschlagen durch die Vorrunde

Die Experten vor Ort hatten unsere Mannschaft als Favorit ganz oben auf dem Zettel. Entsprechend hoch war die Motivation uns ein Bein zu stellen. Doch die Mannschaft ließ sich nicht “einlullen” und legte mit einem 3:1 gegen Dietersweiler furios los. Etwas wacklig im zweiten Spiel gegen die Jungs aus der Kreisstadt, jedoch mit 0:0 den guten Start bestätigt.
Dann ging es gegen den großen Rivalen aus dem Murgtal – die SG Kl’bach/Huzenbach. Es war wie immer ein hochemotionales und hochklassiges Spiel. 3:2 hieß es am Ende und der Einzug in die Finalrunde war gesichert. Zum Ende der Vorrunde gab es dann mit dem 3:0 gegen Dürrenmettstetten noch ein lockeres Trainingsspiel als Vorbereitung auf die großen Spiele.

Ohne Nervenflattern aber mit Max

Halbfinale gegen Loßburg – der große Konkurrent aus der Feldhinrunde wartete. Wie immer war es ein Spiel auf Augenhöhe mit leichten Vorteilen für Grün. Gerne hätte man das Spiel in der regulären Spielzeit entschieden, musste jedoch nach einem 1:1 ins 9- Meter- Schießen.
Nachdem Jannis, Finley und Luis keine Nerven zeigten und eiskalt verwandelten, kam der große Auftritt von Max. Er hielt den entscheidenden 9- Meter und machte den Einzug ins Finale perfekt.

Mit Galaauftritt zum Turniersieg

Die schönsten Geschichten schreibt einfach der Fußball. So auch hier, denn im Finale wartete kein Anderer als erneut der Rivale aus dem unteren Murgtal.
Viele erwarteten vielleicht ein knappes und enges Spiel. Die wurden leider enttäuscht. Nicht so Coach Kootz und die mitgereisten Anhänger. Was folgte war eine Demonstration der Stärke. Mit 3:0, ohne einen einzigen Zweifel aufkommen zu lassen, spielte man die SG Kl’bach/Huzenbach an die Wand. Favoritenrolle gerecht geworden – Turniersieg!

So endet eine Hallenrunde 2018/19 mit zwei tollen Turniersiegen. Vollgepackt mit Selbstvertrauen kann der Frühling und damit die Feldrunde kommen. Jetzt gilt es die Leistungen nachhaltig zu bestätigen und mit Eifer,Elan und Spaß am Spiel die fußballerische Qualitäten weiter zu entwickeln.