Skiteam – Auftakt in Böhringen mit 10 Stockerl- Plätzen

Die Rennsaison 20/21 startete sofort mit einem überregionalen Highlight in Böhringen auf der Nord- West- Alb. Mit 13 Rennläufern reiste unser Team am Samstag 26.09. an.
Ab S12 gehörte das Rennen zur wichtigen SSV- Cup- Serie und wurde mit Rollski gelaufen. Der Rest schnallte die Inlinern unter.

Lasse Holl mit Premiere

Sein erstes Rennen bestreitete Lasse Holl in der Klasse S7. In der gemischten Klasse gehörte er als JG15 zu den jüngsten Startern. Bei fünf Startern dabei drei ein Jahr älter, schaffte er den vierten Platz. Tolle Leistung, ließ er dabei den Konkurrenten seines Jahrgangs hinter sich.

Simon ohne Konkurrenz – aber bärenstark

Leider musste Simon einsam ohne Konkurrenz seine 1,6km absolvieren und strahlte von Platz eins 🙂
Um sein Rennen einzuordnen, lohnt ein Blick auf die ein Jahr älteren Läufer. Mit seiner Zeit wäre dort auf Platz drei gelaufen.

Jonas stürmt auf Platz zwei

Gleich zum Auftakt ein deutlicher Fingerzeig von Jonas in seiner Klasse S9. Mit 1 1/2 min Vorsprung auf den Dritten lief er auf den zweiten Platz. Am Ende fehlten sechs Sekunden auf den Sieg.

Holl- Schwestern triumphieren

Nach dem Einstieg in den Rennzirkus am Ende der vergangenen Saison, sind Lena und Lilly dieses mal von Beginn mit am Start.
Und der Auftakt war überragend. Lilly deklassiert die Konkurrenz mit 41 Sekunden Vorsprung und siegt. Die größere Schwester Lena macht es ihr nach und gewinnt ebenso deutlich mit 42 Sekunden auf Platz zwei.

Auftaktsieg für Nick

Einen hervorragenden Start in die Saison erwischte auch Nick. Mit 32 Sekunden Vorsprung deklassierte er die bekannten Schiller- Zwillinge und kletterte auf den obersten Podestplatz.

Lasse und Elia sichern Doppelsieg

Vereinsmeisterschaft mit Ulmer Beteiligung gab es in der S11. Die ersten beiden Plätze holten sich Lasse und Elia. Ein wunderbarer Auftakt für unsere Farben. Lennox landete als dritter Starter auf dem vierten Platz.

Dritter Platz für Lars zum SSV- Cup- Auftakt

S12 bedeutet für Lars nun Punkte in der SSV- Cup- Wertung. Mit dem dritten Platz gelang ihm dabei ein sehr guter Auftakt. Mit knapp 30 Sekunden auf die starke Konkurrenz hielt sich der Rückstand in Grenzen. Immerhin hat er es mit Ohngemach und Achatz mit richtig harten Brocken zu tun.

Janne Zweiter in Top-5- Rennen

Auftakt für den Titelverteidiger Janne in die neue SSV- Cup- Saison. Am Start die besten Fünf der letztjährigen Wertung. Es entwickelte sich ein spannendes Rennen. Alle fünf innerhalb einer Minute. Janne gelang ein perfekter Start auf Platz zwei. Am Ende trennten ihn sechs Sekunden auf den Leutkirchner Günthner, der schon am Ende der letzten Saison stark aufkam.

Guter Einstieg für Silas auf Drei und Nils auf Fünf

Auch in der S14 war die komplette Elite aus dem Vorwinter am Start. Über harte 6,6km mussten sich Silas und Nils gegen Feller/Füllemann und Waidelich beweisen.
Silas konnte die Form über den Sommer retten und sicherte sich einen starken dritten Platz. Leider fehlte eine Sekunde auf Platz zwei.
Nils stellte seinen fünften Platz aus der Cup- Wertung ein und kam ebenso ordentlich in den Wettkampfzirkus.
Spannung pur Waidelich gewinnt vor Füllemann – Titelverteidiger Füller hinter Silas auf Platz vier.

Mit den vielen Podestplätzen kann das Team voll und ganz zufrieden sein. Der Auftakt ist gemacht. Mit viel Rückenwind machte sich das Team auf in Richtung Schwäbisch Gmünd. Schon einen Tag später folgte das nächste harte Rennen.