Skiteam bei BaWü- Meisterschaft am Notschrei – Höhepunkt zum Abschluss

Wie gemalt die “Dramaturgie” der Rennsaison. Zum Abschluss wartete mit den Baden- Württembergischen Meisterschaften das absolute Highlight.
Leider war der Wettbewerb begrenzt auf die Jahrgänge ab S11, deshalb mussten wir einige unserer “heißen Eisen” zu Hause lassen.
Mit Nils, Silas und Lasse waren jedoch drei unserer Topläufer am Start. 
Wie nicht anders zu erwarten vertraten die Drei unsere Farben grandios. 

Sprintwettbewerb am Samstag zum “Warm werden”

Schon am Samstag ging es im Sprint in klassischer Technik richtig zur Sache. Da Silas und Nils für das ganze Wochenende gemeldet waren, war das so sozusagen das “warm up”. Die restliche Renntemperatur brachte die Sonne bei sensationellem Wetter hinzu.
Die Klassen S11 bis S13 starteten in einem Wettbewerb, der 29 Läufer umfasste. Mit dabei war alles was Rang und Namen hatte aus Schwarzwald und Schwaben. Es galt zuerst im Prolog über einen Kilometer zu bestehen und anschließend in 4er- Heats um die Platzierungen zu laufen.

Silas & Nils mischen ganz vorne mit

Mit Vollgas ging es für die beiden in den Prolog. Silas belegte dabei Platz sieben und qualifizierte sich für Heat 2 (um Platz fünf), Nils erlief sich Platz 12 und ging in Heat 3 (um Platz neun). Das war ein bärenstarker Auftakt in diesem jahrgangsgemischten Feld.
In den Heats musste Silas leider, aber nicht weiter schlimm, einen Platz hergeben und schaffte am Ende Platz acht. Nils konnte sogar einen Platz gut machen und belegte im Endklassement Platz elf.
Beim Blick auf die 17 der 29 Starter aus S12, erkennt man die Leistung genauer. Bedeutet in der Wertung, Silas 3. und Nils 5. Ein Wahnsinnsauftakt der Beiden – CHAPEAU!!

Janne kam Sonntag zum Massenstart – sah und siegte

Wir haben in diesem Winter in der Berichterstattung über Janne schon alle Superlative verbraucht. Und prompt setzt er noch einen oben drauf. Zur Erinnerung, bis dato bei neun Rennen – fünf Siege – vier zweite Plätze. Es gab nur Einen – Felix Kurz aus Sasbach – der ihn schlagen konnte. Zu diesem Duell kam es in diesem Rennen über die 1,5 km auch. Was folgte war ein Galalauf auf aller höchstem Niveau in dieser Klasse. Janne gab alles und wurde belohnt. In einem Wimpernschlagfinale konnte Felix Kurz auf der Ziellinie hinter sich lassen und den sechsten und größten Sieg diesen Winter einfahren. Auch wenn es “nur” als Rahmenwettbewerb galt – Wir haben einen Baden- Württembergischen- Meister in unseren Reihen!!!

Silas & Nils bestätigen Topform von Samstag

Ausgeschlafen und beflügelt vom Sprintergebnis ging es in das letzte Rennen. Mit 20 Läufern in der S12 erneut ein großes Starterfeld und viel Spannung vorprogrammiert. Beide liefen nochmals zu großer Form auf uns schafften es auf die Plätze drei für Nils und vier für Silas. Wunderbar anzusehen wie sich die beiden in freundschaftlicher teaminternen Konkurrenz zu Höchstform antreiben. Grandiose Entwicklung wie sich beide in diesem starken Jahrgang immer näher an die Spitze herangeschoben haben. Heute waren mit Luis Schuler und Tim Feller nur zwei absolute Topleute besser. Eigentlich sollten bei der Entwicklung noch ein paar Rennen folgen 🙂

So strahlten aufgrund dieser tollen Leistungen unsere Farben, obwohl nur eine kleine Mannschaft am Start war. Zufrieden und sehr stolz ging es wieder zurück in den schwäbischen Schwarzwald. Jetzt haben sich doch alle v.a. das Trainerteam eine kleine “Skipause” verdient. Danke für einen geilen Rennwinter!!!!