Skiteam bei Jubiläumsrennen in Römerstein erfolgreich

Zwei Siege und neun Podestplätze zum Saisonauftakt

Bei traumhaftem Wetter richtete die Skizunft Römerstein ihr traditionelles Skirollerrennen, das dieses Jahr zum fünfzehnten Mal ausgerichtet wurde, im Alb-Skistadion Dieter Winkler aus. Dieses Rennen zählt ab der Schülerklasse U12 zur SSV-Cup Serie und für die Jüngeren zur VR-Talentiade. Je nach Altersklasse mussten Strecken zwischen 400 m und 2,2 km auf Inlinern oder eigenen Rollski bewältigt werden, die zusätzlich noch durch einen Technik-Parcours erschwert wurden. Ab der Schülerklasse U12 bis zu den Herren galt es bereits Strecken zwischen 4,4 km und 9,9 km mit vom Veranstalter gestellten Rollski zu absolvieren. Die Läufer*innen des SV Mitteltal-Obertal verbuchten mit zwei Siegen und neun weiteren Podestplätzen wieder starke Ergebnisse.

Die erfolgreichen Starter*innen des SV Mitteltal-Obertal bei der VR-Talentiade

Da die Rollski für die Schüler*innen ab U12 aus Gründen der Fairness vom Veranstalter gestellt wurden, startete das Rennen mit den Schülern U12. Diese mussten bereits eine Strecke von 4,4 km zurücklegen. Nick Günther lief ein sehr starkes Rennen und belegte mit lediglich 2,2 Sekunden Rückstand auf Rang zwei den dritten Platz. Johannes Wurster erreichte in dieser Altersklasse den achten Rang.

Weiter ging es mit den Schülern U13, bei denen Elia Möhrle über dieselbe Distanz von Beginn an keinen Zweifel aufkommen ließ, dass der Sieg an diesem Tag nur über ihn gehen würde. Mit kräftigem Stockeinsatz startete er ins Rennen und konnte sein hohes Tempo bis ins Ziel halten. Mit fast einer Minute Vorsprung sicherte er sich den Sieg mit Laufbestzeit aller über 4,4 km vor seinem ebenfalls sehr stark laufenden Teamkollegen Lennox Dettling, der somit einen hervorragenden zweiten Platz belegte.

Zweiter v.l.: Elia Möhrle, rechts: Lennox Dettling

Bei den Schülerinnen U13 erreichte Marie Würth mit Rang drei ebenfalls einen begehrten Podestplatz.

Links: Marie Würth

Nun gingen die jüngeren Altersklassen bei der VR-Talentiade an den Start, allen voran Lasse Holl, der bei den Schülern U8 über 800 m inklusive Technik-Parcours den Anfang der Inliner-Fahrer des SV Mitteltal-Obertal machte. Mit Platz zwei erzielte er wieder ein sehr gutes Ergebnis.

Ganz knapp am Podest vorbei schrammte dieses Mal Noah Möhrle mit Platz vier bei den Schülern U9. Nur 2,9 Sekunden fehlten ihm nach 800 m auf einen Podestplatz.

Über dieselbe Distanz bei den Schülerinnen U9 belegte Lilly Dettling einen starken zweiten Platz.

Bereits über die 2,2 km-Distanz liefen die Schüler*innen U10. Hier zeigte Simon Möhrle wieder eine gute Leistung und durfte mit Platz drei aufs Podest steigen.

Ein Superlauf gelang Lilly Holl, die nicht nur ihre Altersklasse U10 gewann, sondern auch die Laufbestzeit aller über 2,2 km hatte. Ein ebenfalls starkes Rennen in dieser Klasse zeigte Lotta Wurster und belegte Rang vier.

Zum ersten Mal auf Rollski in Römerstein gingen Jonas Möhrle und Lena Holl bei den Schüler*innen U11 ins Rennen. Während Jonas Möhrle mit Rang vier und nur 3,3 Sekunden Rückstand in einem hart umkämpften Rennen das Podest knapp verpasste, gelang Lena Holl nach überstandener Krankheit mit Rang zwei ein sehr guter Einstand.

Zwei Runden à 3,3 km mussten die Schüler U14 zurücklegen. Mit einem starken Rennen sicherte sich Lars Möhrle mit Platz drei einen sehr guten Podestplatz.

Die Königsstrecke von 9,9 km galt es für Nils Gaiser bei den Schülern U16 im Renntempo zu absolvieren. Er kämpfte bis zur völligen Erschöpfung und durfte sich anschließend über einen sehr guten zweiten Platz freuen.