Skiteam legt die Beine hoch

Samstagmorgen Ausschlafen statt trainieren , Familienfrühstück anstatt Anfahrt zu den Rennen am Sonntagmorgen, rundes Leder anstatt Skier, Rasenmähen und Grillen anstatt Wachsen und Abwachsen – das bedeutet unser Skiteam befindet sich nach starkem Winter im Ruhemodus.
Nach…..

  • 12 Rennen  
  • 141 Starts
  • 239 Rennkilometern
  • 78 Podestplätzen 

…haben sich das die Rennläufer und vor allem auch das Trainerteam verdient

Schneemangel sorgt für späteren Start

Top vorbereitet fieberte das Team den ersten Rennen entgegen. Die ersten beiden Rennen sollten an Weihnachten (SSV- Cup Leutkirch) und Silvester (Silvesterlauf Mehrstetten) stattfinden, die jedoch aufgrund fehlendem Schnees abgesagt werden mussten. Am 06.01. war es dann beim Traditionsrennen „Rund um Neukirch“ so weit – Saisonauftakt!! 

Januar – Highlights in der “Fremde”

Neukirch, Leutkirch und Mehrstetten waren die Stationen im Januar, in dem die Rennsaison richtig Fahrt aufnahm. Das Highlight war sicherlich das Rennwochenende bei der Schwäbischen in Mehrstetten mit Teamsprint und Einzelrennen. Mit sehr guten Platzierungen gegen die überregionale Konkurrenz, zeigte sich schon, dass es eine erfolgreiche Saison geben kann. Dies wurde bei der „kleinen“ Talentiade in Agenbach durch Podestplätze in allen Rennen untermauert.

Februar – Im Zeichen der Heimrennen

War man im Januar noch im neuen Busle unterwegs, verlagerte sich das Renngeschehen vor die Haustüre. Absolutes Highlight war die eigene Talentiade im Buhlbach. Dort wurde mit mehr als 100 Startern ein fantastisches Skifest gefeiert. Mit dabei waren 28 Rennläufer aus unserem Team, was Saisonrekord war. Mehr als 20 aus unserem Team starteten auch am Kniebis beim Hauerskopf-, Nordschwarzwaldpokal der Talentiade des SC Seebach. Die Platzierungsgüte nahm dabei seine Fortsetzung – perfekte Saison.

Die fand ihren Abschluss bei den BaWü- Meisterschaften, wo leider nur ein kleines Team an den Start durfte. Jedoch erzielten die Drei, stellvertretend für Alle, sensationelle Platzierungen.

Neben den tollen Erfolgen, sind wir auch stolz auf einige neue Gesichter auf den Rennloipen. Mit den Burkhardt- Schwestern, Friedrich, Lilly, Lotta, Hannah und Heidi, durften wir immerhin sieben Neuzugänge feiern.

Jetzt entspannen wir uns alle erst mal und gönnen vor allem den Trainern die Erholung, so dass sie das Team bald wieder mit Vollgas zu neuen Erfolgen führen können.

Viele Köpfe – viele Hände – EIN Team in Orange-Grün und Schwarz!!