Skiteam – Nächster Halt Weiler i.d.B.

Schlag auf Schlag ging es dieses Wochenende weiter. Nach dem Auftakt in Böhringen, ging es einen Tag später auf die Ostalb nach Weiler.
Auf dem berühmt und berüchtigten Flugfeld erwartete das Team ein richtiges hartes Rennen. Unebener Asphalt, Wind und lange Distanzen kennzeichneten die Herausforderung.

Simon auch mit Gegner auf Podest

Im Gegensatz zu gestern durfte Simon mit Konkurrenten auf die Strecke. Die 800 Meter längere Strecke absolvierte er in gekonnter Manier und erreichte einen hervorragenden zweiten Platz.

Lilly macht Doppelsieg perfekt

Auch für Lilly galt es mit 2,4 km achthundert Meter mehr zu absolvieren als gestern. Kein Unterschied machte ihre Leistung. Sie dominierte auch dieses Rennen und fuhr den zweiten Sieg im zweiten Rennen ein.

Lena und Jonas kämpfen

Nachdem Lena und Jonas gestern die S9 dominierten, schlug die Konkurrenz zurück. Beide hatten mit der schweren Strecke zu kämpfen belegten aber einen sehr guten zweiten und sechsten Platz.

Nick debütiert auf Rollskiern

Im Unterschied zu gestern lief das Rennen der S10 auf Rollskiern. Wenn man so will das erste Rennen auf diese Art für Nick.
Die mangelnde Erfahrung wirkte sich natürlich auf das Ergebnis aus. Trotzdem machte er über 4,4km ein richtig gutes Rennen und schaffte es auf einen tollen dritten Platz.

Zweiter Doppelsieg für Lasse und Elia

In der S11 trafen innerhalb von 24h die gleichen Rennläufer aufeinander. Der Ausgang blieb der Selbe wie am Vortag. Lasse und Elia machten den nächsten Doppelsieg für den SVMO perfekt.
Lennox landete erneut auf dem vierten Platz.

Lars bestätigt mit Platz fünf Topform

Es ist schon bekannt, dass der Jahrgang 2009 quantitativ und qualitativ top besetzt ist. Lars hat sich inzwischen in der Spitzengruppe festgesetzt. Auch heute lieferte er wieder ein tolles Rennen ab und landete, nach dem dritten gestern, heute auf Platz fünf.
Damit steht er auf einem geteilten dritten Platz in der Premieren- SSV- Cup Saison.

Janne läuft erneut aufs Treppchen

Ein gutes Wochenende rundete auch Janne nach harten 4,4km ab. Nach dem zweiten Platz gestern, landete er heute auf dem dritten Platz. Insgeheim hatten wir dem SSV- Cup- Titelverteidiger natürlich einen Sieg gewünscht, aber mit Patz drei nach den beiden Auftaktrennen ist er voll im Soll und auf Kurs in Sachen Titelverteidigung.

Silas haut richtig einen raus

Mit einem Wahnsinnsauftritt feierte Silas seinen ersten Erfolg in der jungen Rennsaison. Unnachahmlich konnte er sich zum dritten Platz am Vortag nochmals steigern und legte mehr als eine Minute Vorsprung auf den Asphalt. Ein überragender Erfolg mit dem er gleichzeitig die Führung in der SSV- Cup- Wertung übernahm.
Ach Nils konnte sich steigern und lief auf einen hervorragenden vierten Platz. In der SSV- Wertung rangiert er auf Platz vier in Lauerstellung.

Fünfter Platz für Sarah

Den Einstieg in die Rennsaison feierte Sarah. Extra für dieses Event angereist, lief sie gegen eine starke Konkurrenz ein couragiertes Rennen. Den Auftritt über harte 6,4km beendete sie mit einem sehr guten fünften Platz.

Es ist nicht übertrieben, das Rennen auf dem Flugfeld in Weiler als eines der härtesten zu betiteln. Umso erfreulicher ist es, dass das Team erneut sehr gute Leistungen abgeliefert hat und auf den vorderen Plätzen präsent war. So darf es weiter – am 03.10. in Seebach.