Starker Auftritt des Skiteams bei Schwäbischen Meisterschaften

Lars Möhrle sichert sich den Titel des Schwäbischen Schülermeisters U12/U13

Bei strahlendem Sonnenschein und herrlichen Wintersportbedingungen richtete der WSV Mehrstetten die diesjährige Schwäbische Meisterschaft und gleichzeitig den ausgefallenen Silvesterlauf auf den bestens präparierten Loipen des Kniebis aus. Mehr als 160 Athletinnen und Athleten wetteiferten bei dieser traditionellen Meisterschaft, die in der freien Technik ausgetragen wurde, um den begehrten SSV Silberski. Mit 18 Startern, insgesamt vier Klassensiegen und neun weiteren Podestplätzen im Schülerbereich, setzte der SV Mitteltal-Obertal erneut ein deutliches Ausrufezeichen!

Bei den jüngsten Teilnehmern ging wieder Lasse Holl an den Start. In der für ihn noch etwas ungewohnten Skating-Technik lief er ein gutes Rennen über die Strecke von einem Kilometer und musste nur Ben Dugersuren vom SV/SZ Kniebis dieses Mal den Vortritt lassen.

Lasse Holl, 2. Platz

Fünfter Sieg im fünften Rennen, so lautet die beeindruckende Bilanz von Lilly Dettling, die in diesem Winter einfach nicht zu schlagen ist. Vom Start weg lief sie wieder ihr gewohnt hohes Tempo, ließ ihren Kontrahentinnen über die 2 km-Strecke nicht den Hauch einer Chance und sicherte sich den Schwäbischen Meistertitel bei den Schülerinnen U8. Mannschaftskollegin Zoe Braun belegte in ihrem ersten Skating-Rennen einen guten fünften Platz.

Lilly Dettling, 1. Platz und Zoe Braun, 5. Platz

Vier Rennen und vier Podestplätze! Diese starke Serie kann Noah Möhrle bei den Schülern U8 diesen Winter vorweisen. Hoch motiviert nahm er seine Runde in Angriff und lief als Dritter wieder aufs Podest.

Noah Möhrle, 3. Platz

Mit der Startnummer 26 ging Simon Möhrle ins Rennen. Mit seiner guten Skating-Technik absolvierte er die 2 km-Runde tadellos und sicherte sich einen starken zweiten Platz bei den Schülern U9.

Simon Möhrle, 2. Platz

Einen Doppelsieg durften Lilly Holl und Lotta Wurster feiern. Kraftvoll und mit hohem Tempo startete Lilly Holl in ihrer geliebten Skating-Technik ins Rennen. Das hohe Anfangstempo konnte sie bis ins Ziel halten und belohnte sich mit ihrem ersten Schwäbischen Meistertitel bei den Schülerinnen U9. Lotta Wurster lief ebenfalls ein starkes Rennen und sicherte sich den zweiten Platz auf dem Podest.

Lilly Holl, 1. Platz und Lotta Wurster, 2. Platz

Ganz stark präsentierte sich auch Jonas Möhrle in der zahlreich besetzten Schülerklasse U10. Er lief ein ausgezeichnetes Rennen über zwei Kilometer und krönte seinen Lauf mit dem Vizemeistertitel. Lenny Braun, der wie seine Schwester Zoe sein erstes Rennen in der freien Technik lief, erreichte Rang 7.

Jonas Möhrle, 2. Platz

Vier Starts, vier Siege! Auch in diesem Rennen war Lena Holl nicht zu schlagen. Sie lieferte sich mit ihrer Dauerrivalin Viktoria Rudhart einen engen Fight, den sie für sich entschied. Mit der schnellsten Laufzeit aller Mädchen über die 2 km holte sie sich den Schwäbischen Meistertitel bei den Schülerinnen U10.

Lena Holl, 1. Platz

Mit Nick Günther und Johannes Wurster waren wieder zwei Läufer des SV Mitteltal-Obertal bei den Schülern U11 am Start. Nick Günther erkämpfte sich mit einem guten Lauf als Dritter die Bronzemedaille. Für Johannes Wurster reichte es, trotz eines starken Auftritts, dieses Mal leider nicht für einen Platz auf dem Podest. Er wurde aber guter Vierter.

Nick Günther, 3. Platz und Johannes Wurster, 4. Platz

Bereits die 2,5 km-Runde mussten Elia Möhrle und Lasse Kootz bei den Schülern U12 in Angriff nehmen. Elia Möhrle präsentierte sich, wie schon während des gesamten Winters, äußerst stark und feierte mit dem Vizemeistertitel einen weiteren Erfolg. Noch etwas geschwächt ging Lasse Kootz ins Rennen. Mit viel Biss und dem hart erkämpften dritten Platz konnte er aber mehr als überzeugen.

Elia Möhrle, 2. Platz und Lasse Kootz, 3. Platz

Nach den Erfolgen in den vergangenen Rennen, lief es dieses Mal für Marie Würth nicht ganz wie gewünscht. In der für sie weniger geliebten Skating-Technik konnte sie nicht ganz an die zuletzt gezeigten Leistungen anknüpfen und belegte Rang 6.

Marie Würth, 6. Platz

Wie schon den gesamten Winter über, zählte Lars Möhrle zu den absoluten Favoriten des Rennens. Und er wurde seiner Favoritenrolle wieder mehr als gerecht. Mit der schnellsten Laufzeit aller über die 2,5 km-Strecke sicherte er sich den Titel des Schwäbischen Schülermeisters U12/U13 und damit den begehrten SSV Silberski. Nach dem großartigen Auftritt beim Deutschen Schülercup und dem Sprint-Titel bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften, ist dies ein weiterer großer Erfolg in diesem Winter.

Lars Möhrle, Schwäbischer Schülermeister U12/U13

Für die Schüler U15, bei denen Silas Möhrle und Nils Gaiser gemeldet waren, standen bereits 5 km auf dem Programm. Nicht im Vollbesitz seiner Kräfte ging dabei Silas Möhrle an den Start. Bis kurz vor dem Start war nicht noch sicher, ob er das Rennen überhaupt in Angriff nehmen würde. Mit starkem Willen und viel Ehrgeiz kämpfte er sich aber bis zur Ziellinie durch und erreichte einen sensationellen zweiten Platz. Nils Gaiser, der ebenfalls einen starken Auftritt hatte und Vierter wurde, konnte den Abstand auf die Spitze deutlich reduzieren.

Silas Möhrle, 2. Platz und Nils Gaiser, 4. Platz