Talentiade SC Seebach – Skiteam strahlt mit Sonne um die Wette

Endlich am siebten Rennwochenende – blauer Himmel, strahlender Sonnenschein – Kaiserwetter – Große Vorfreude – okay manch einer dachte schon ans Abwachsen 🙂
Erneut war das Team zu Gast auf dem Kniebis, wo der SC Seebach seine Talentiade ausrichtete. 22 von 98 startenden Rennläufer trugen unsere Farben und brachten nicht nur Quantität, sondern auch viel Qualität in den Wettkampf.

Premieren bei unseren Bambini- Mädels

Zwei Rennen auf Platz drei, im dritten steigt Lotta erstmals auf Platz zwei. Durch einen zielstrebigen und überzeugenden Lauf über 0,5 km, sicherte sie sich diesen tollen Erfolg.
Zum ersten Rennen überhaupt, trat die Jüngste des Teams an. Lilly deutete ihr Talent schon mal an und durfte am Ende mit nur einer Minute Rückstand auf die zwei Jahrgänge ältere Siegerin Platz fünf feiern.
Die dritte im Bunde – Nora, die aus unsere Sicht die letzten beiden Rennen prägte, schnaufte etwas durch und wurde Vierte.

Jonas auf Platz drei – Simon mitten drin

Mit 14 Startern ein großes Feld bei den männlichen Bambini’s. Jonas und Simon behaupteten sich beide erneut bravourös. Jonas schaffte, in seinem fünften Rennen, mit Platz drei, den vierten Sprung aufs Podest.
Simon lief etwas mehr als einer Minute Rückstand auf Platz neun ins Ziel. Sehr gutes Ergebnis, da acht der 14 Starter aus Jahrgang 12 waren. In Simons Jahrgang 13, waren es fünf Starter, unter denen er Dritter wurde und nebenbei noch zwei aus Jahrgang 12 hinter sich lassen konnte.

Zweites Rennen für Heidi

Die Premiere letzte Woche war noch ein Duell gegen Ida Müller aus Peterstal, was sie knapp verlor. Diese Woche bekam es Heidi gleich mit sieben Konkurrentinnen zu tun. Wiederum machte sie ein sehr gutes Rennen und lief als Siebte ein. Ida Müller nahm sie gleich mal 40 Sekunden im Vergleich  zu letzter Woche ab. Tolle Entwicklung denn auch nach vorne sind nur wenige Sekunden trennend.

Dreifachtriumph durch Nick, Jannis und Johannes

Das Rennen der S8 männlich gehörte sicher zu den Highlights des Tages, denn unsere Jungs dominieren die Konkurrenz des Nordschwarzwalds nach Belieben. Nick inzwischen seit drei Rennen ungeschlagen auf eins. Dahinter bestätigt Jannis seine Form erneut mit dem zweiten Platz. Erfreulich auch das beste Rennen von Johannes diesen Winter, belohnt mit dem dritten Platz.
Auf Platz 6 lief Friedrich ein. Letzte Woche noch für die Grundschule Mitteltal, heute für uns gestartet. Willkommen im Team!

Erster Podestplatz für Marie

Hochverdient schaffte es auch Marie in ihrer Klasse aufs Podest. Große Freude herrschte, da es mit dem dritten Platz das Erste in diesem Winter war. Schon letzte Woche deutete sie an, dass mit ihr auf dem Podest zu rechnen sein wird.

Elia und Jannik sorgen für nächstes Highlight

S9 männlich war letzte Woche durch das Duell Lasse gegen Uhlig das absolute Highlight. Lasse leider nicht am Start, so machten Elia und Co. sich auf die Socken, den in Topform befindlichen Uhlig, zu schlagen.
Elia erwischte einen Sahnetag und schaffte einen hervorragenden zweiten Platz. Seinen besten Saisonauftritt legte auch Jannik hin und wurde knapp hinter Elia Dritter.
Knapp dahinter lief Lennox auf Platz vier ins Ziel. Die liefern sich intern heiße Duelle, was sich positiv auf die Rennleistungen auszuwirken scheint.

Lars holt nächste Top- Platzierung

Letzte Woche schon erwartet, diese Woche war es dann so weit. Die Top- Drei des nördlichen Schwarzwalds Möhrle, Serr und Ohngemach gaben sich die Klinke in die Hand.
Um es vorne weg zu nehmen, gegen Christoph Ohngemach ist aktuell kein Kraut gewachsen. Aber Lars war erneut knapp dran Aron Serr zu schlagen. Blieb am Ende wie schon vor einer Woche zwei Sekunden zurück und holte Platz drei. Es war wieder eine tolle Vorstellung und eine Bestätigung seiner Entwicklung.

Drittes Einzelrennen – drittes Podest für Käte

Auch sie gewöhnt sich immer mehr an die Höhenluft auf dem Stockerl. Wie schon vor einer Woche, konnte sie sich mit einer guten Leistung behaupten und schaffte es erneut aufs Podest. Dabei kommt sie nach und nach an die starke Konkurrenz aus Baiersbronn heran.

Janne baut Serie aus

Sieben Rennen und nie schlechter als Platz zwei, so war es am Ende auch nach diesem Rennen. Platz zwei wieder knapp hinter seinem Dauerrivalen Felix Kurz, an dem er sich gerade die Zähne ausbeisst. Die Zeitabstände sind nahezu immer gleich, so dass wir die Hoffnung haben, dass die Eins bei ihm bald wieder aufleuchtet.

Sieg- Premiere für Sarah

Nach Platz zwei im Buhlbach ließ Sarah mit einem dominanten Rennen ihren ersten Saisonerfolg folgen. Die Konkurrenz hatte mit ca. 50 Sekunden Rückstand nicht den Hauch einer Chance über die 2,2 km.

Doppelsieg für Silas und Nils

Es war nach dem Dreifach- Sieg in der S8 der zweite herausragende Moment für unser Team. In Person von Silas und Nils strahlte das Podest in unseren Farben.
Silas steigert sich von Rennen zu Rennen und hat über die letzten Wochen zur Spitze aufgeschlossen und dies über die Distanz von 2,2 km mit Platz eins dokumentiert.
Direkt dahinter lief Nils ein. Zwei Sekunden hinter Silas und ebenfalls mit einer starken Leistung. Selbst der sich in Topform befindliche Tom Waidelich musste die beiden heute ziehen lassen. Toller Sport der Beiden!

Hugo belohnt sich mit erstem Saisonsieg

Nie aufgeben, dran bleiben und weiter machen, das zeichnet Hugo aus! Das wurde nun mit einem wunderbaren Rennen belohnt. Mit fast drei Minuten Vorsprung ließ er die Konkurrenz hinter sich. Das gibt Auftrieb und Motivation für die kommenden Herausforderungen.

Sabrina sammelt weiter Rennkilometer

Ihr drittes Rennen und weitere 3,3 Rennkilometer gingen auf Sabrinas Rennkonto. Sukzessive kämpft sie sich an die etablierten Läuferinnen heran. Dabei wird jeder gelaufene Meter helfen. Bleib dran Sabrina!! Der dritte Platz wird dabei viel Auftrieb geben.

Vier Siege, fünf zweite Plätze, sieben dritte Plätze und sechs weitere tolle Leistungen, was für eine Bilanz!!! Erneut überzeugen wir bei einem Rennen auf lokaler Ebene in allen Belangen. Mit viel Rückenwind wird das Team in das letzte Saisondrittel gehen.
Einen großen Anteil bei diesen Bedingungen hatte einmal mehr unser erfahrenes und bärenstarkes Wachsteam!!!