Tischtennis: Gute Saison ging zu Ende

Am letzten Spieltag der Saison waren noch einmal die erste und zweite Mannschaft im Einsatz. Die „Erste“ hatte dabei den TSV Freudenstadt zu Gast. Ohne Spitzenspieler Alexander Faisst setzte es eine 3:9 Niederlage. Dabei konnten lediglich das Doppel Müller/Schleh sowie Roland Bäuerle und Markus Weigmann im Einzel punkten. Allerdings war dieses Spiel bedeutungslos, da bereits vorher der Klassenerhalt sicher war.

Die Zweite musste im letzten Spiel der Saison auswärts beim Tabellenzweiten TTC Mühringen 4 antreten. Dort erspielte man sich ein ordentliches 8:8. Auch hier hatte hatte man sein Ziel schon im Vorfeld erreicht. Da man am Spieltag zuvor einen Sieg gegen den SV Glatten 3 landen konnte, war ihr der Meistertitel in der Kreisklasse C  nicht meht zu nehmen.

Insgesamt ist die Tischtennisabteilung mit dem Verlauf der Saison zufrieden. Die erste Mannschaft konnte sich mit Platz 7 in der Kreisliga FDS den letzten Nichtabstiegsplatz sichern. Dabei „lebte“ die Mannschaft von ihren beiden Spitzenspielern Alexander Faisst und Roland Bäuerle, die mit 18:10 bzw. 20:9 überragende Bilanzen im Spitzenpaarkreuz ablieferten und zudem das zweitbeste Doppel der Liga bildeten.

Die zweite Mannschaft konnte nach dem letztjährigen Abstieg den direkten Wiederaufstieg in die Kreisklasse B erreichen. Dabei blieb man in der gesamten Saison ohne Niederlage und beendete die Saison mit 8 Siegen und 2 Unentschieden. In der nächsten Saison gilt es unter Beweis zu stellen, dass man das Zeug hat auch in dieser Klasse mitzuspielen.

Meisterschaftsfoto_2. Mannschaft

Die zweite Mannschaft nach dem Sieg gegen den SV Glatten 3.

 

Die neu formierte dritte Mannschaft konnte die Runde mit 7 Siegen und 3 Niederlagen auf Tabellenplatz 2 in der Kreisklasse D beenden. Angesichts der Tatsache, dass es für einige Spieler das erste Jahr bei den Herren war, ist man im Lager des SV Mitteltal-Obertal insgesamt sehr zufrieden.