Tischtennis: Zweite Mannschaft erobert Tabellenführung

Am Wochenende waren alle drei Mannschaften des SV Mitteltal-Obertal im Einsatz. Dabei musste sich die erste Mannschaft gegen den CVJM Grüntal II mit 4:9 geschlagen geben, die “Zweite” konnte gegen den den CVJM Grüntal III einen wichtigen 9:6 Erfolg feiern und die dritte Mannschaft war gegen den SSV Schönmünzach IV mit 6:4 erfolgreich. Doch der Reihe nach.

Schon vor Beginn war klar, dass die erste Mannschaft gegen den CVJM Grüntal II einen schweren Stand haben würde. So kam die 4:9 Heimniederlage auch nicht überraschend. Schon nach Doppeln war man mit 1:2 im Rückstand. Im Spitzenpaarkreuz wurden dann die Punkte geteilt: Alexander Faisst konnte knapp im fünften Satz gegen Stefan Buck gewinnen, während Roland Bäuerle gegen Ralf Tolkmitt das Nachsehen hatte. Sowohl im mittleren, als auch im hinterne Paarkreuz gab es dann nichts mehr zu holen: Martin Müller zog gegen Georg Armbruster im fünften Satz den kürzeren und Thorsten Schleh verlor klar mit 0:3 gegen Fabian Wurster. Markus Weigmann und Andreas Bäuerle waren ihren Gegenern auch unterlegen. Alexander Faisst und Roland Bäuerle holten dann im Spitzenpaarkreuz beide Punkte, danach ließen Fabian Wurster und Georg Armbruster jedoch nichts mehr anbrennen.

Die zweite Mannschaft konnte im Spitzenspiel der Kreisklasse B einen sensationellen 9:6 Heimerfolg gegen den CVJM Grüntal III verbuchen. Aus den Eingangsdoppeln startete man jedoch mit 1:2; nur Achim Wein und Steffen Christein konnten punkten. Als im Spitzenpaarkreuz Anja Schray und Domenic Seeger unterlagen war man schon mit 1:4 im Rückstand. Dann bließ man aber zur Aufholjagd und Achim Wein, Abwehrass Steffen Christein, Hannes Finkbeiner Bernd Braun erspielten die 5:4 Führung. Danach wurden die Punkte im Spitzenpaarkreuz und in der Mitte geteilt: Anja Schray unterlag mit 1:3 gegen Roland Gelonneck, während Domenic Seeger gegen Gerd Müller in drei Sätzen erfolgreich war, genauso wie Achim Wein gegen Heinrich Schillinger den Kürzeren zog und Steffen Christein seinen Gegner mit 3:0 dominierte. Das hintere Paarkreuz mit Hannes Finkbeiner und Bernd Braun musste dann jeweils über die volle Distanz gehen, ehe der Sieg unter Dach und Fach war.

Die dritte Mannschaft musste auswärts beim SSV Schönmünzach IV antreten. Nach den Eingangsdoppeln lief man schon einem 0:2 Rückastand hinterher, den jedoch Andreas Bäuerle und Madeleine Frey postwendend egalisierten. Beide mussten dabei über die volle Distanz gehen, Andreas Bäuerle war dabei im fünften Satz schon mit 8:1 ins Hintertreffen geraten, ehe er sich eindrucksvoll zurückkämpfte. Im hinteren Paarkreuz wurden dann die Punkte geteilt; Siegmund Kläger musste sich geschlagen geben, während Martina Fahrner erfolgreich war. Im zweiten Durchgang konnte dann nur noch Wolfgang Klumpp für Schönmünzach punkten und somit war der knappe Sieg sicher.