Trio beim SSV- Cup im Allgäu

Am 23.12. sollte das Rennen eigentlich den Auftakt in den Rennwinter geben, musste jedoch mangels Schnee abgesagt werden. Knapp drei Wochen später kann man sich im Allgäu über Schneemangel nicht beklagen. So wurde der SSV Cup der SZ Leutkirch am Sonntag 13.01. nachgeholt.

Früh am Sonntag morgen machten sich Nils Gaiser, Silas und Lars Möhrle auf den Weg nach Isny. Die Drei starteten schon tags zuvor in Agenbach, wollten dieses Kräftemessen mit der starken schwäbischen Konkurrenz nicht verpassen. Zusätzlich Neuschnee, Dauerschneefall und die bisher längste Distanz diesen Winter, ließen das Rennen zum echten Härtetest werden.

S10 m – Lars Möhrle erneut vorne dabei

Drei Rennen in sieben Tagen. Dazu die eingangs beschriebenen Herausforderungen, doch Lars trotzte dem allem. In der Konkurrenz mit dabei wieder Christoph Ohngemach, der sich in Topform befindet und als Favorit galt. Die restlichen Läufer waren noch Unbekannte in diesem Winter. Am Ende wurde es ein hervorragender vierter Platz. Lars hat sich damit erneut in einem bedeutenden Rennen stark verkauft.

S12 m – Nils Gaiser und Silas Möhrle kämpfen sich durch

3,4km Distanz – die bisher Längste, dazu die Witterung verlangten Nils und Silas alles ab. Vielleicht merkten beide auch das Rennen vom Vortag in den Beinen. Doch aufgeben galt nicht.

Für den harten Fight wurde Nils am Ende mit Platz vier belohnt. Damit konnte er bei drei Rennen in einer Woche immer ins obere Drittel des Tableaus fahren. Silas lief auf Platz sechs ein. Auch er hat seine Form zum Auftakt mitgenommen und konnte hier starke Läufer hinter sich lassen.